Kategorie

Prepar3D

Kategorie

Im Orbx-Forum hat John Venema am Wochenende erste Bilder von TrueEarth Great Britain South für Prepar3D vorgestellt. Nachdem das Add-On im September für X-Plane 11 veröffentlicht wurde (Wir berichteten) und erst kürzlich der zweite Teil Great Britain Central erschien (Wir berichteten ebenfalls), erhält die Flächenszenerie nun bald Einzug in den Simulator von Lockheed Martin. Bereits erhältlich für Prepar3D ist die ältere Orbx-Region England.

Noch im März kritisierten wir die lauwarme Aufbereitungs-Strategie bei Aerosofts Professional-Reihe, schon damals war aber klar, dass beim Projekt Köln/Bonn Professional ein anderer Weg, nämlich der einer kompletten Neuentwicklung gewählt werden würde. Nach den bereits beeindruckenden Preview-Bildern zeigt nun unser Test: Mit Köln/Bonn ist Entwickler Jo Erlend Sund genau das gelungen, was wir von einer “professionellen” Szenerie erwarten. Warum die Szenerie definitiv einer der deutschen Kracher dieses Jahres ist, erfahrt ihr in unserem Add-On-Check!

Mit der Aérospatiale SA-316 Alouette III hat das MP Design Studio ein weiteres Arbeitstier aus dem Drehflügler-Segment für den FSX und Prepar3D v3/v4 auf den Markt gebracht. Knapp 27 Euro kostet der einmotorige Hubschrauber, erhältlich ist er im simMarket.

Neben einem detaillierten Modell mit zahlreichen Anbauten wie einer Rettungswinde oder Skiern verspricht die Produktbeschreibung auch zahlreiche aerodynamische Spezialeffekte. Darunter befinden sich der Retreating Blade Stall sowie der Transverse Flow. Ursprünglich hatte das Entwicklerteam die Alouette III Ende Oktober angekündigt (Wir berichteten).

Kurz vor dem Weihnachtsfest veranstaltet das bekannte Entwicklerstudio Carenado seinen beliebten Holiday Sale und gewährt dabei ordentlich Prozente. Zwar sind die neusten Produkte des Herstellers für den FSX, Prepar3D und X-Plane 11 von der Aktion ausgeschlossen, bei den älteren Flugzeugen lässt es sich aber kräftig sparen. Dabei gilt: Je älter das Produkt, desto höher der Rabatt. Noch bis zum 16. Dezember könnt ihr zuschlagen, die Angebote findet ihr auf der Website des Entwicklerteams.

Nach der Ankündigung im September (Wir berichteten) hat uns Sean Moloney persönlich über den aktuellen Entwicklungsstand der Diamond DA62 informiert. Läuft alles nach Plan, sollte diese bereits in den kommenden Tagen für Prepar3D v4 erscheinen. Einen Vorgeschmack bieten die Videos auf dem YouTube-Kanal von Betatester Rüdiger Heilig, eines davon haben wir euch in den Artikel eingebunden.

Darüber hinaus verfügt Vertx Flight Simulation über einen neuen Webauftritt. Die wirklich ansprechende Seite findet sich auf vertxsim.com.

Der Preis für das schönste Flugzeug des vergangenen Jahrhunderts gewinnt sie sicherlich nicht: Die Avro Vulcan Mk. 2 diente der britischen Royal Air Force ab dem Jahr 1956 als strategischer Bomber und hat eine ziemlich gewöhnungsbedürfte äusserliche Erscheinung. Das eigene Entwicklungsdepartement des ebenfalls britischen Publishers Just Flight hat die Vulcan Mk. 2 nach längerer Entwicklungszeit (Wir berichteten) für den FSX, die FSX:SE und Prepar3D (alle Versionen) veröffentlicht. Das Add-On ist für umgerechnet 52 Euro im Shop von Just Flight erhältlich.

Die Umsetzung wurde anhand einer realen Avro Vulcan erstellt und verspricht ein detailliertes Innen- und Aussenmodell, hochauflösende Texturen und darüber hinaus zahlreiche Animationen. Dadurch können Piloten sich unter anderem an beweglichen Bombenschächten und einem Bremsfallschirm erfreuen. Eine interaktive Checkliste ist ebenfalls integriert.

Wie erwartet hat Lockheed Martin heute Prepar3D v4.4 herausgebracht. Das Update für den beliebten Flugsimulator hatten die Entwickler bereits am Dienstag angekündigt, was für Freude in der Flugsimulator-Szene sorgte. Und das nicht ohne Grund: Erstmals hält Physically Based Rendering (PBR) in das Programm Einzug – und damit auch die originalgetreue Darstellung von Materialien. Welche wichtigen Neuerungen es sonst noch gibt, das könnt ihr im vollen Artikel nachlesen. 

Bestandskunden finden das Update wie gewohnt in ihrem Kundenkonto. Auch bei diesem Update für Prepar3D v4 gilt: Eine Neuinstallation des Simulators mitsamt allen Add-Ons ist nicht notwendig. Wie genau ihr euren Simulator stressfrei aktualisieren könnt, erklären wir in unserem Tutorial.

Das interne Entwicklerteam des britischen Publishers Just Flight hat heute Nachmittag die Beechcraft Duchess 76 für den FSX und Prepar3D veröffentlicht. Das von zwei Kolbenmotoren angetriebene Flugzeug war rund ein halbes Jahr in Entwicklung (Wir berichteten), nun wurde das Add-On im Store von Just Flight für 37 Euro freigeschaltet. Die Duchess 76 verfügt über ein einziehbares Fahrwerk und ist vollumfänglich für den Instrumentenflug zugelassen. Weitere Bilder und eine ausführliche Produktbeschreibung findet ihr auf der Produktseite bei Just Flight.

Freuen dürfen sich auch alle Nutzer von X-Plane 11: Wie Just Flight gegenüber flusinews.de auf der Flight Sim 2018 bestätigte, ist eine Konvertierung geplant. 

Bereits vergangene Woche hatte Aeroplane Heaven die Fairchild C-119F für den FSX, die FSX:SE sowie Prepar3D (v2–v4) im hauseigenen Shop veröffentlicht – allerdings nur für Kunden außerhalb Europas. Jetzt ist das „Flying Boxcar“ auch in Europa verfügbar, und zwar bei Just Flight. Dort kostet die C-119F knapp 25 Euro. Zu den Funktionen zählen nicht nur ein detailliertes Modell mitsamt Stereo-Soundset, sondern auch animierte Fallschirmspringer.

Wie die Entwickler von Skyline Simulations vor wenigen Stunden auf Facebook mitgeteilt haben, wird ihre Umsetzung des Flugplatzes Alvaro Leonardi (LIAA) in Kürze auch für Prepar3D erhältlich sein. Die Szenerie war erst Anfang November für X-Plane 11 erschienen. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es mit insgesamt elf Preview-Screenshots, die den Flugplatz aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen. Wann die Szenerie genau erscheinen wird geht aus dem Post zwar nicht hervor, allerdings heißt es „Close to release“ – Na wenn das mal nichts ist! Wir bleiben natürlich für euch dran und berichten bei Verfügbarkeit nach.