Autor

Ricardo Linsi

Durchstöbern

Dank einer neuen Version will die Windy City wieder in die höchste Spielklasse aufsteigen – zumindest im Flugsimulator. Das FSDreamTeam hat mit Chicago O’Hare v2 das eigene Werk aus dem Jahr 2008 nicht einfach herausgeputzt, sondern von Grund auf neu erschaffen (Wir berichteten). Dieses Projekt war kein kleines, immerhin markiert Chicago nach Atlanta den zweitmeistfrequentiertesten Airport weltweit. Wie sich dieser riesengroße Flughafen in Prepar3D v4 schlägt und ob sich eine Reise an den Lake Michigan lohnt, das gibt’s hier bei uns im flusinews.de Add-On Check.

Rund 18 Monate nach der Version für den FSX und Prepar3D steht ab sofort Carenados Fokker 50 für X-Plane 11 zum Verkauf. Knapp 40 Euro kostet die Maschine, im Gegenzug werden hochaufgelöste PBR-Texturen, FMOD-Sounds und dynamische Regeneffekte versprochen. Wie immer wirft Carenado auch gerne mit weniger verständlichen Produktfeatures um sich, am besten macht ihr euch auf der Produktseite ein eigenes Bild davon. Eins soll aber nicht unerwähnt bleiben: Das Add-On unterstützt die Nutzung des RealityXP GTN750.

Umberto Colapicchioni und sein Team von FSDreamTeam haben am heutigen Nachmittag dem US-amerikanischen Großflughafen eine neue Version spendiert. Chicago O’Hare v2, wir berichteten zuletzt im Mai über das Projekt, wurde ausschliesslich für Prepar3D v4 entwickelt und vollständig mit PBR-Texturen gefertigt. Die Liste aller Funktionen lässt einem jedenfalls das Wasser im Mund zusammenlaufen: Zusätzlich zu den hochaufgelösten PBR-Texturen werden sehr detailliert modellierte Flughafengebäude versprochen, dazu gesellen sich SODE-Jetways und dynamische Beleuchtung. Mit speziellen Features für Ground Services X, das wohl beliebteste Add-On aus dem Hause FSDreamTeam, will sich Chicago O’Hare v2 darüber hinaus von anderen Großprojekten abheben. Für die Szenerie müsst ihr stolze 40 Euro berappen, sie ist auf fsdreamteam.com erhältlich. Und aufgepasst: Für eine einwandfreie Funktionsweise wird mindestens Prepar3D v4.4 oder höher vorausgesetzt.

Weniger als eine Woche nach der Ankündigung (Wir berichteten) ist der Flughafen Belgrad bereits veröffentlicht. Die von Misha Cajic und Rasha Tucakov entwickelte Szenerie ist für rund 25 Euro auf orbxdirect.com erhältlich. Belgrad wurde ausschliesslich für Prepar3D v4 entwickelt. Neben einer von Orbx gewohnt detaillierten Umsetzung des Flughafens bringt das Add-On auch gleich eine CityScene der Stadt Belgrad mit. Diese verfügt über zahlreiche POIs, ist dank saisonalen Texturen für jede Jahreszeit gerüstet und setzt, so Orbx, auf „fortgeschrittene Autogen-Technik mit den neuesten Technologien“. In unserer Bildergalerie gibt es eine Übersicht, wie sich dieses Autogen im Simulator schlägt.

Im Store von X-Plane.org hat das Entwicklerstudio vFlyteAir kürzlich ein neues Flugzeug veröffentlicht. Mit der Piper Cherokee 140 Modern erschien eine wortwörtlich modernisierte Variante der einmotorigen Maschine, welche bereits im seit einiger Zeit im Verkauf war (Wir berichteten). vFlyteAir dürfte mit dem Flugzeug trotzdem jeden Geschmack treffen, denn es bietet zwei Panel-Optionen. Feinde der Digitalisierung erhalten ein vollständig analoges Cockpit, den einzigen Flatscreen gibt’s da am GPS. Als Alternative steht ein modernes Glascockpit zur Verfügung, welches auf ein Aspen Evolution 1000 als Primary Flight Display zurück greift. Die Piper Cherokee 140 Modern für X-Plane 11 kostet $27.95 USD und ist hier erhältlich. Wer bereits die ältere Version besitzt, bekommt 50% Rabatt. Den Coupon-Code dafür soll gemäß vFlyteAir in der Bestellbestätigung des ursprünglichen Add-Ons zu finden sein.

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind landschaftlich sehr vielseitig, der Bundesstaat Oregon zählt aber sicher zu den sehenswertesten. Von der Pazifikküste geht es durch dichte Wälder bis in die Wüste. Das Team von Orbx nimmt sich dieser Aufgabe an und hat im eigenen Forum TrueEarth US Oregon angekündigt. Nach dem benachbarten Abschnitt Washington (Wir berichteten) ist dies nun der zweite Teil von TrueEarth US. Auch Oregon wird vorerst exklusiv für X-Plane 11 entwickelt und verkauft.

Bei JustSim kann es wieder nicht schnell genug gehen. Wie Andrey Bakanov am heutigen Vormittag gegen 09:00 Uhr in seiner Facebook-Gruppe schrieb, sollte der Flughafen Chania (CHQ/LGSA) noch am selben Tag für Prepar3D v4 erscheinen. Einige Stunden später, gegen 12:30 Uhr, war es dann auch soweit. Die Szenerie ist ab sofort im simMarket für 19.99 Euro erhältlich. Damit liefern die Entwickler bereits den zweiten griechischen Airport in weniger als zwei Monaten. Anfang Juli erschien schon Heraklion (Wir berichteten). Auch Chania liegt auf der Insel Kreta und stellt die zweite wichtige Verbindung für europäische Touristen her.

Ob der Jürgen doch richtig lag? X-Plane 11 dominiert unseren Feed, diesmal mit Aerosoft. Für den deutschen Publisher entwickelt Windsock Simulations den Flughafen Malaga. Dabei handelt es sich um eine Konvertierung der bereits bestehenden Szenerie (Wir berichteten). Windsock Simulations hat in den vergangenen Monaten bereits einige Add-Ons fit für X-Plane 11 gemacht, bestes Beispiel dafür ist Lissabon von den MK-Studios (Wir berichteten ebenfalls).

Die Dreamflight Studios bringen euch mit ihrer neuesten Szenerie in die mexikanische Großmetropole. Rund 26 Euro kostet die Szenerie im simMarket und bietet nicht nur den Flughafen selbst, sondern auch die Abdeckung des anliegenden Stadtgebiets. Die wichtigsten Features stellen PBR-Texturen, eigens modellierte Stadtgebäude, eine angepasste Nachtbeleuchtung und auch dynamische Wasserpfützen dar – verspricht zumindest die Produktbeschreibung. Wie der Titel schon verrät: Mexiko-Stadt von den Dreamflight Studios ist ausschließlich mit X-Plane 11 kompatibel.