Kategorie

X-Plane

Kategorie

X-Crafts bringt nach langer Entwicklungszeit gleich fünf neue Regionalflugzeuge auf den Markt. Zuletzt berichteten wir vor einem Monat über das Projekt. Das Add-On wurde als ERJ Family für X-Plane 11 entwickelt, kostet USD $89.95 und steht ab sofort auf X-Plane.org zum Kauf bereit. Die Funktionsliste ist lang: Hochaufgelöste Texturen für das Innen- und Aussenmodell, verschiedenste Animationen, ein spezielles FMOD-Soundset und sogar Wingflex sollen die brasilianischen Kurzstreckenhüpfer mitbringen. Einzig beim Flight Management Computer, kurz FMC, müssen Kunden Abstriche machen. Denn das verbaute Modul entspreche nicht dem realen Vorbild, schreiben die Entwickler auf der Produktseite.

Mit der HotStart Challenger 650 für X-Plane 11 ist seit kurzem das nächste Projekt des noch recht neuen, gleichnamigen Add-On-Studios in Arbeit. Das berichtet das Online-Magazin Threshold in diesem Artikel. Erst im vergangenen Oktober war mit der TBM 900 das erste Produkt von HotStart erschienen (Review lesen). Die Entwickler bleiben sich beim neuen Projekt nicht nur in Sachen Business Aviation treu, auch bei den Features soll der Jet an ihr Erstlingswerk anknüpfen.

Heute endete die KickStarter-Kampagne des Entwicklerstudios Military Visualizations (Milviz). Insgesamt rund 18.000 Euro wollte das Team so auftreiben, um eine Entwicklung der angekündigten ATR 72 (Wir berichteten) für X-Plane 11 zu garantieren. Den damit ausgelösten Shitstorm haben wir übrigens in unserem Artikel ausführlich analysiert. Zwei Monate nach Beginn der Crowdfunding-Kampagne steht es fest: Das Ziel von Milviz wurde nicht einmal annähernd erreicht.

Am Donnerstag haben Frank Dainese und Fabio Bellini das weltbekannte Dreigestirn aus Eiger, Mönch und Jungfrau im Berner Oberland (Schweiz) veröffentlicht. Das Paket für X-Plane 11 hört auf den Namen 3D Eiger Park und kostet knapp 25 US-Dollar. Erhältlich ist die Szenerie im X-Plane.org-Store. Dabei versprechen die Entwickler ein 500 Quadratkilometer großes Gebiet, in dem alle Dörfer bis ins kleinste Detail nachgebildet wurden. Außerdem sind laut Produktbeschreibung über zehn Heliports, alle 16 Skilifte und die vier Bahnhöfe in der Region enthalten.

Gemeinsame Flüge im Cockpit sind für Nutzer von X-Plane 11 bislang noch Wunschdenken. Das könnte sich jetzt aber ändern. Denn FlyJSim hat mit Shared Flight ein neues Produkt angekündigt, das den Multi-Crew-Betrieb nahtlos in den Flugsimulator von Laminar Research integrieren soll. Dabei möchte FlyJSim nicht nur die eigenen Flugzeuge, sondern auch Luftfahrzeuge von Drittanbietern unterstützen. Voraussichtlich erscheint das Tool als kostenpflichtiger Abonnement-Service, wie die Entwickler auf Facebook und auf ihrer Website schreiben.

Bereits seit geraumer Zeit arbeitet das Team von XFER Design an einer Airbus Helicopters H145 für X-Plane 11. Am Mittwoch haben die Entwickler nun neue Vorschaubilder des Freeware-Projekts gezeigt, auf denen der moderne Mehrzweckhubschrauber mit Notschwimmern, einer Rettungswinde sowie einem Suchscheinwerfer zu sehen ist. Einsehbar sind die Fotos im X-Plane.org-Forum. Außerdem berichten die Designer in einem Beitrag aus dem April von Fortschritten mit dem Helionix-Glascockpit. Diese ließen sich aber nicht in einem Bild zeigen.

Heute hat Aerosoft Köln/Bonn für X-Plane 11 veröffentlicht. Die ursprüngliche Version für Prepar3D v4 erschien bereits Anfang November 2018 (Wir berichteten). Ein Review von uns ist hier zu lesen. Erhältlich ist die Szenerie als Download direkt bei Aerosoft für 27,95€. Neben den bereits in der Prepar3D-Version enthaltenen Features kommt die Szenerie für X-Plane 11 auch mit Unterstützung des SAM-Plugins. Der Scenery Animation Manager (SAM) ist Freeware und versorgt den Flughafen nach der Installation mit animierten Passagiertreppen und Jetways sowie mit VDGS und Marshallern.

Am vergangenen Wochenende hat uns Entwickler Stefan Schrön, der unter anderem bei uns im Flusiboard als monoblau bekannt ist, eine Ladung Screenshots seines neusten Projektes zugeschickt. Diese möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten und stellen El Tietar sowie Algodor in diesem Artikel vor. Die Szenerie für X-Plane 11 entsteht gemeinsam mit seinem Entwickler-Freund Walter Schönbächler aka WalSch.

Das Entwicklerteam Carenado setzt sich an die nächste Piper und kündigt auf Facebook eine PA-31T „Cheyenne“ an. Diese soll für X-Plane 11 erscheinen. Weitere Informationen zum kommenden Add-On gab es bisher nicht. Die Maschine reiht sich in eine lange Reihe von Piper-Umsetzungen aus dem Hause Carenado ein, dazu findet ihr bei uns eine Übersicht. Es ist zu erwarten, dass die Entwicklung einige Monate in Anspruch nehmen wird. Selbstverständlich erfahrt ihr bei uns, sobald die Cheyenne erscheint.