Weniger als eine Woche nach der Ankündigung (Wir berichteten) ist der Flughafen Belgrad bereits veröffentlicht. Die von Misha Cajic und Rasha Tucakov entwickelte Szenerie ist für rund 25 Euro auf orbxdirect.com erhältlich. Belgrad wurde ausschliesslich für Prepar3D v4 entwickelt. Neben einer von Orbx gewohnt detaillierten Umsetzung des Flughafens bringt das Add-On auch gleich eine CityScene der Stadt Belgrad mit. Diese verfügt über zahlreiche POIs, ist dank saisonalen Texturen für jede Jahreszeit gerüstet und setzt, so Orbx, auf „fortgeschrittene Autogen-Technik mit den neuesten Technologien“. In unserer Bildergalerie gibt es eine Übersicht, wie sich dieses Autogen im Simulator schlägt.

- Anzeige -

Das ganze Stadtgebiet soll in über 100 Quadratkilometer Fototapete und handplatziertem Autogen gestaltet worden sein. Handgefertigte 3D-Objekte gibt es beispielsweise für den Palata Srbije, ein Regierungspalast im Stadtzentrum, oder das Red Star Stadium, ein unter Fußballfans berühmt berüchtigtes Stadion an der Außengrenze der Stadt. Der Flughafen selbst verfügt über SODE-Jetway sowie animierte Vorfeldfahrzeuge sowie -Arbeiter.

Übrigens: Das Add-On funktioniert auch noch mit ftx Central v3 – noch ist Orbx Central also nicht Pflicht. Warum das für viele Kunden ein Segen ist, darüber haben wir hier berichtet. Eine Umsetzung für X-Plane 11 ist bisher nicht zu erwarten, da bisher noch keine Szenerie aus der Feder von Misha Cajic konvertiert wurde.

Autor

Ich bin Ricardo und seit Jahren Teil des flusinews.de-Teams. Zusammen mit Frank bin ich für sämtliche Aspekte unserer Inhalte verantwortlich. Ich blicke auf eine abgeschlossene Ausbildung zum Informatiker zurück, die digitale Welt ist daher mein Zuhause. Dazu reise ich viel und ergänze mein Aviatikinteresse zusätzlich mit meiner Arbeit hier als Redakteur.

Bisher immerhin 1 Kommentar. Besser als nichts.

  1. Ich habe ihn gekauft, weil er in mein Portfolio passt.

    Sehr schöne Gebäude und funktional ,nach dem was ich bisher getestet habe, ok.
    Was mich stört, ist die totale Weichspülerei der Ground Texturen, deutlich zu sehen auch in den Bildern.
    Eben OrbX typisch. Das macht den Eindruck aber auch „clean“ und nimmt das reale Feeling.
    Zudem hat der Ground im Sommer auf dem Platz weder mit Google noch mit Bing was gemeinsam, weil es wie Garten Eden aussieht. Beamt man sich hoch und blickt entlang der Runway Richtung Belgrad könnte der Platz auch in z.B. Niedersachsen sein, wenn es mal endlich wieder viel geregnet hat.

    Ein „Must Have“ wie LOWI ist er nicht , aber trotzdem empfehlenswert. Vor allem ist er auch für „Feierabendflieger“ in angemessener Zeit zu erreichen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.