Schlagwort

Payware

Durchstöbern

Noch bevor Orbx mit der TrueEarth-Reihe auch nur auf den Gedanken kommen soll, Frankreich umzusetzen, markiert France VFR das Revier. Mit TRUElandscape – France ist eine neue Erweiterung erschienen, welche das ganze Land abdeckt. Es verbessert die Landklassen und Küstenlinien, der Entwickler selbst spricht von einer deutlichen Verbesserung für VFR-Piloten. Dazu gibt es auch Nacht- und saisonale Texturen. Erhältlich ist TRUElandscape – France auf der französischen Webseite von France VFR, die Kosten belaufen sich auf 34,95 Euro. Kompatibilität ist nur zu Prepar3D v4 gegeben. Ganz neu ist TRUElandscape zwar nicht, das gab es bereits 2013 für den FSX (Wir berichteten), die neue Version soll aber stark verbessert worden sein.

X-Crafts bringt nach langer Entwicklungszeit gleich fünf neue Regionalflugzeuge auf den Markt. Zuletzt berichteten wir vor einem Monat über das Projekt. Das Add-On wurde als ERJ Family für X-Plane 11 entwickelt, kostet USD $89.95 und steht ab sofort auf X-Plane.org zum Kauf bereit. Die Funktionsliste ist lang: Hochaufgelöste Texturen für das Innen- und Aussenmodell, verschiedenste Animationen, ein spezielles FMOD-Soundset und sogar Wingflex sollen die brasilianischen Kurzstreckenhüpfer mitbringen. Einzig beim Flight Management Computer, kurz FMC, müssen Kunden Abstriche machen. Denn das verbaute Modul entspreche nicht dem realen Vorbild, schreiben die Entwickler auf der Produktseite.

Mit der HotStart Challenger 650 für X-Plane 11 ist seit kurzem das nächste Projekt des noch recht neuen, gleichnamigen Add-On-Studios in Arbeit. Das berichtet das Online-Magazin Threshold in diesem Artikel. Erst im vergangenen Oktober war mit der TBM 900 das erste Produkt von HotStart erschienen (Review lesen). Die Entwickler bleiben sich beim neuen Projekt nicht nur in Sachen Business Aviation treu, auch bei den Features soll der Jet an ihr Erstlingswerk anknüpfen.

Heute endete die KickStarter-Kampagne des Entwicklerstudios Military Visualizations (Milviz). Insgesamt rund 18.000 Euro wollte das Team so auftreiben, um eine Entwicklung der angekündigten ATR 72 (Wir berichteten) für X-Plane 11 zu garantieren. Den damit ausgelösten Shitstorm haben wir übrigens in unserem Artikel ausführlich analysiert. Zwei Monate nach Beginn der Crowdfunding-Kampagne steht es fest: Das Ziel von Milviz wurde nicht einmal annähernd erreicht.

Kein Monat ist seit der Veröffentlichung von Chicago City X vergangen (Wir berichteten), jetzt legt Drzewiecki Design nach: Das Flughafen-Paket Chicago Airports X ist ab sofort erhältlich. Damit bringen die Entwickler gleich drei Flughäfen für die US-amerikanische Großstadt. Das Add-On gibt es für stolze 45 Euro im simMarket. Wer zuvor bereits bei der Stadtszenerie zugeschlagen hat, dem werden sechs Euro Rabatt gewährt. Im Übrigen sind die Chicago Airports X mit dem FSX, der FSX:SE, Flight Sim World und Prepar3D (alle Versionen) kompatibel. Eine Übersicht über alle enthaltenen Flughäfen gibt’s im ganzen Artikel.

Mit der Focke-Wulf Fw 190 A-8 befindet sich ein weiteres deutsches Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg im Vorverkauf für DCS World. Ab dem 5. Juni 2019 soll das Modell verfügbar sein, bis dahin bekommen alle Vorbesteller $10 Rabatt und zahlen lediglich 39,99 US-Dollar für das Modul. Erhältlich ist das Flugzeug wie gewohnt im DCS E-Shop. Auf der Produktseite wirbt Eagle Dynamics mit einer unübertroffenen Flugphysik sowie interaktiven Bedienelementen im Cockpit. Außerdem soll das Jagdflugzeug mit voll funktionsfähigen Systemen daherkommen.

Seit Donnerstag ist die Cessna 140 von Aeroplane Heaven für den FSX und Prepar3D erhältlich. Wie gewohnt steht das Flugzeug für die europäische Kundschaft ausschließlich im Shop von Just Flight zur Verfügung, die Kosten belaufen sich auf 22,95 Euro. Vor dem Kauf sollte aber jeder darauf achten, die korrekte Version in den Einkaufswagen zu legen. So existiert eine Variante für Prepar3D v4.4+ mit PBR-Texturen und eine weitere für den FSX und Prepar3D v3. Wer beide Versionen kaufen möchte, für den empfiehlt sich das entsprechende Bundle-Angebot.

Die russischen Entwicklerteams JustSim und Digital Design sind immer wieder für eine Überraschung gut. Heute laden die beiden Unternehmen zu einem spontanen Mallorca-Urlaub ein, indem sie völlig ohne Vorankündigung den Flughafen Palma de Mallorca für Prepar3D v4.4 veröffentlicht haben. Der drittgrößte Airport Spaniens kostet knapp 26 Euro und ist ab sofort im simMarket erhältlich. Wie üblich sind animierte Passagierbrücken und das Visual Docking Guidance System (VDGS) noch nicht enthalten. Stattdessen wollen die Entwickler diese Funktionen in Kürze nachliefern. Eine Umsetzung für X-Plane 11 soll nächste Woche folgen.

Am Donnerstag haben Frank Dainese und Fabio Bellini das weltbekannte Dreigestirn aus Eiger, Mönch und Jungfrau im Berner Oberland (Schweiz) veröffentlicht. Das Paket für X-Plane 11 hört auf den Namen 3D Eiger Park und kostet knapp 25 US-Dollar. Erhältlich ist die Szenerie im X-Plane.org-Store. Dabei versprechen die Entwickler ein 500 Quadratkilometer großes Gebiet, in dem alle Dörfer bis ins kleinste Detail nachgebildet wurden. Außerdem sind laut Produktbeschreibung über zehn Heliports, alle 16 Skilifte und die vier Bahnhöfe in der Region enthalten.

Gemeinsame Flüge im Cockpit sind für Nutzer von X-Plane 11 bislang noch Wunschdenken. Das könnte sich jetzt aber ändern. Denn FlyJSim hat mit Shared Flight ein neues Produkt angekündigt, das den Multi-Crew-Betrieb nahtlos in den Flugsimulator von Laminar Research integrieren soll. Dabei möchte FlyJSim nicht nur die eigenen Flugzeuge, sondern auch Luftfahrzeuge von Drittanbietern unterstützen. Voraussichtlich erscheint das Tool als kostenpflichtiger Abonnement-Service, wie die Entwickler auf Facebook und auf ihrer Website schreiben.