Autor

Frank Kuhn

Durchstöbern

Heute haben die MK-Studios Tenerife South V2 für Prepar3D v4.4+ veröffentlicht. Vorgestellt hatte das Entwicklerteam das umfangreiche Update bereits am Karfreitag (Wir berichteten). Entgegen der ursprünglichen Ankündigung ist die neue Version jedoch nicht für alle Bestandskunden kostenlos. Denn der simMarket erhebt eine Bereitstellungsgebühr von knapp sechs Euro, um die Serverkosten zu decken. Allerdings bemühen sich die MK-Studios laut Facebook nach einer Lösung für dieses Problem. Wer im Shop der Entwickler gekauft hat, bekommt das Update aber kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Mit Prealsoft geht es nach Marokko. Das Entwicklerteam hat nämlich den Flughafen Casablanca für den FSX und Prepar3D bis einschließlich Version 3 veröffentlicht. Für rund 25 Euro ist die Szenerie im simMarket erhältlich. Prealsoft verspricht eine detailreiche Nachbildung des Airports mitsamt HD-Texturen und zahlreichen Objekten. Außerdem sind laut Produktbeschreibung auch animierte Fluggastbrücken (SODE) enthalten. In wenigen Tagen soll die Szenerie zudem für Prepar3D v4 und X-Plane 11 erscheinen, wie die Entwickler auf Facebook schreiben.

Am Freitag hat das Entwicklerstudio PWDT die Yakovlev Yak-18T für X-Plane 11 veröffentlicht. Erhältlich ist der russische Viersitzer aus den späten 1960er-Jahren als Freeware. Mit dieser Veröffentlichung wagt sich das bekannte Entwicklerstudio erstmals auf neues Terrain. Zuvor hatte PWDT nämlich ausschließlich für den FSX entwickelt. Das Modell ist laut Beschreibung sehr benutzerfreundlich und soll eine hohe Performance aufweisen. Erhältlich ist die Yakovlev Yak-18T auf X-Plane.org.

Am Donnerstag hat PuffinFlight drei Flugplätze im polnischen Niederschlesien als Freeware für X-Plane 11 herausgebracht. Neben Świebodzice (EPWC) beinhaltet das Paket auch die kleineren Plätze Goledzinów und Tworzyjanów. Dazu kommen einige interessante Gebäude auf dem Zobtenberg (Ślęża), die Kathedrale Świdnica sowie das Schloss Fürstenstein (Książ). Wer jetzt Lust auf einen Ausflug in Niederschlesien bekommen hat, findet das Paket auf X-Plane.org. Übrigens handelt es sich hier um die allererste Szenerie von PuffinFlight.

Vor wenigen Stunden haben die MK-Studios ein umfassendes Update für Tenerife South angekündigt. Ursprünglich war die Add-On Szenerie im Dezember 2017 erschienen, wir haben sie damals sogar ausführlich getestet. Das Update soll nun eine Vielzahl an Neuerungen mitbringen, ist aber ausschließlich mit Prepar3D v4.4+ kompatibel. So versprechen die Entwickler ein neues Bodenlayout inklusive Physically Based Rendering (PBR) und komplett neue Satellitenbilder für die gesamte Insel. Auch das Terminal wurde laut diesem Facebook-Beitrag verbessert.

Nach der Ankündigung im Februar hat das OnFinal Studio jetzt den Flughafen Reus für Prepar3D v4.4+ veröffentlicht. Der Airport liegt rund 90 Kilometer südwestlich von Barcelona und ist als Freeware erhältlich. Neben allen wichtigen Gebäuden und fotorealen Bodentexturen versprechen die Entwickler außerdem handplatziertes Autogen. Sogar dynamische Beleuchtung soll enthalten sein. Den Downloadlink für die Szenerie findet ihr auf der Website des Entwicklerteams.

Bereits am vergangenen Samstag hat UK2000 den Bournemouth Airport in Südengland für X-Plane 11 veröffentlicht. Die Add-On Szenerie kostet die üblichen 16,99 Pfund und ist direkt beim Entwickler erhältlich. Neben detaillierten Gebäuden und realistischen Bodenmarkierungen bietet das Produkt auch exzellente Bildwiederholungsraten. Außerdem wirbt UK2000 mit Physically Based Rendering (PBR), Bodenverkehr und mit einer beeindruckenden Nachtbeleuchtung.

Ziemlich genau eine Woche nach der überraschenden Ankündigung hat Carenado heute die ATR 42-500 veröffentlicht. Die zweimotorige Turboprop-Maschine kostet rund 45 US-Dollar und ist im Shop des Herstellers erhältlich. Aufgrund des starken Ansturms war die Website kurz nach der Veröffentlichung nicht erreichbar. Das scheint sich nun allerdings gelegt zu haben. Kompatibilität besteht zum FSX, der FSX:SE sowie Prepar3D v3/v4. Wer Prepar3D v4.4 oder höher verwendet, kommt sogar in den Genuss von Physically Based Rendering (PBR).

Im Oktober veranstaltet Just Flight wieder eine Flight Sim Show im RAF Museum Cosford. Ganz im Gegensatz zu den vorherigen Jahren findet die Flight Sim 2019 jedoch erstmals zweitägig statt, und zwar am 5. und 6. Oktober (Samstag/Sonntag). Wer bereits jetzt eine Reise in die britischen West Midlands plant, kann seit heute beim Kartenvorverkauf sparen. Eine Karte für einen Tag kostet 10 Pfund, die Zweitageskarte gibt’s für 18 Pfund. Außerdem beinhalten beide Angebote eine Geschenktasche. Diese bekommt ihr dann am Eingang der Flight Sim 2019.