Das Entwicklerteam OctopusG hat mit der Polikarpov I-16 ein sowjetisches Jadgflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg für DCS World veröffentlicht. Aufgrund ihrer einzigartigen Konstruktion hatte die I-16 zahlreiche Spitznamen. Während die sowjetischen Luftstreitkräfte sie als „Ischak“ (Esel) bezeichneten, nannten die spanischen Faschisten sie „Ratte“. In Japan war sie unter dem Namen Abu (Pferdebremse) bekannt. Für welchen Namen ihr euch entscheidet: Erhältlich ist der Warbird für rund 40 US-Dollar im Shop von Eagle Dynamics.

- Anzeige -

Die Produktbeschreibung der Polikarpov I-16 lockt mit einem fortschrittlichen Flugmodell, welches eine exzellente Simulation der Flugcharakteristika ermöglichen soll. Außerdem beinhaltet das DCS-Modul ein detailreiches 3D-Modell, ein interaktives Cockpit mit sechs Freiheitsgraden sowie eine realistische Nachbildung der Systeme. Auch das Einziehfahrwerk ist offenbar realistisch simuliert. Damit dürfte aber ordentlich Kurbeln angesagt sein. Denn die I-16 war das erste in Serie produzierte Flugzeug mit einem Einziehfahrwerk. Der Betrieb erfolgt deshalb manuell mittels einer Handkurbel – 44 Umdrehungen sind notwendig, um das Fahrwerk einzuziehen.

Die Polikarpov I-16 wurde von der Sowjetunion in hohen Stückzahlen gefertigt: Zwischen 8.000 und 10.000 Maschinen liefen vom Band, davon auch eine zweisitzige Trainer-Version. Das Jagdflugzeug kam dabei auch in Spanien, Polen und China zum Einsatz. Selbst Nazi-Deutschland und Finnland setzten erbeutete I-16 ein. Einige wenige flugfähige Exemplare sind selbst heute noch in der Luft unterwegs. In Deutschland ist das die D-EPRN, welche sich in Privatbesitz befindet.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.