Schlagwort

Aircraft

Durchstöbern

Im Carenado-Shop ist die neue Cessna 172 Skyhawk für USD $32.95 verfügbar. Das Add-On für X-Plane 11 will mit einer angepassten Flugphysik, Physically Based Rendering und vollständiger VR-Kompatibilität punkten. Ebenfalls wurde das Standard-G1000 etwas verbessert.

Bei Carenado fehlt es aktuell offensichtlich an eigenen Ideen, Inspiration gibt es bei der Konkurrenz und es wird auf die blinde Kauflust der Kunden vertraut. Nicht nur die eigene Saab 340 (Wir berichteten), welche gegen das direkte Konkurrenzprodukt von Leading Edge Simulations wohl chancenlos endet, wird für X-Plane 11 entwickelt, sondern auch die Cessna 172 Skyhawk. Anfang Dezember stiess die Meldung über die Ankündigung (Wir berichteten ebenfalls) auf Verwunderung, schliesslich verfügt X-Plane 11 über ein gutes Standard-Modell und zusätzlich bietet Airfoillabs ein hervorragendes Add-On für das Kleinflugzeug. Gibt es für euch ein Argument, doch bei Carenado zu kaufen?

Nach der Ankündigung im Mai 2018 (Wir berichteten) hat der Entwickler Carenado nun die Dassault Falcon 50 für den FSX, die FSX:SE , sowie Prepar3D v2, v3 und v4 released. Die Carenado Falcon verfügt laut Produktbeschreibung über einen originalen Autopiloten sowie Wingflex. Erhältlich ist der französische Dreistrahler im hauseigenen Onlineshop für US $44,95, also umgerechnet etwa 39,60€. Eine komplette Auflistung der mitgelieferten Features findet Ihr im kompletten Artikel.

Anfang Dezember hatte Flysimware bereits eine Falcon 50 für den FSX und Prepar3D veröffentlicht, allerdings mit analogen Instrumenten im Cockpit (Wir berichteten).

Am 29. Dezember sind erstmals Preview-Screenshots der Rotate MD-11 (Wir berichteten) für X-Plane 11 erschienen. Diese beschränken sich zwar nur auf das Elektrik-System, zeigen davon jedoch viele verschiedene Komponenten. So zum Beispiel die Anzeigen der Generatoren oder der APU. Weiterhin wurde bisher simuliert: 32 Relais, 29 verschiedene Bus-Systeme, sechs automatische Circuit-Braker und vieles mehr. Die komplette Übersicht haben wir im vollständigen Artikel aufgelistet.

Die Max Holste MH.1521 Broussard gilt als französische Interpretation der DHC-2 Beaver und bietet durch ihr Doppelseitenleitwerk ein seltenes Bild. Nun hat ATSimulations den Schulterdecker als Payware für den FSX, die FSX:SE und Prepar3D (v3/v4) herausgebracht. Erhältlich ist das Modell im Shop des Entwicklers, die Kosten belaufen sich auf knapp 28 Euro. Laut Produktbeschreibung enthält die MH-1521 Broussard ein hochdetailliertes Modell, Ultra-HD-Texturen, 3D-Instrumente sowie einen Beladungsmanager. Außerdem sind Motorüberhitzung und -feuer simuliert.

Mit den Modellen McDonnell Douglas MD-83 und MD-88 hat Leonardo Software ein Erweiterungspaket für die MaddogX veröffentlicht. Knapp 30 Euro fallen dafür im simMarket an, Voraussetzung sind Prepar3D v4.2 oder höher sowie das Basispaket mit der MD-82. Neu sind nicht nur die Turbinen des Typs JT8D-219 sowie diverse Anpassungen in den Cockpits. Alle Nutzer von Prepar3D v4.4 kommen auch in den Genuss von Texturen mit Physically-Based-Rendering (PBR). Damit ist die Maddog das erste Flugzeug eines Drittentwicklers, welches sich diese neue Technik zu Nutzen macht.

Bereits am 25. Dezember haben iFly und Flight1 ihren Jumbojet mit dem nunmehr dritten Service-Pack versehen und bei dieser Gelegenheit gleich noch die Boeing 747-8i mitgeliefert. Bestandskunden des Add-Ons, welches im November 2014 erschienen ist (Wir berichteten), bekommen die neuste Modellvariante des vierstrahligen Passagierflugzeuges kostenlos. Weitere Informationen dazu finden sich im Forum von Flight1.

Seit gut acht Stunden ist es offiziell, die Carenado Saab 340, die bereits im April für den FSX und Prepar3D erschien, wird bald auch für X-Plane 11 heraus kommen. Das geht aus einem entsprechenden Facebook-Post von Carenado hervor. Wann genau es soweit sein wird, ist noch nicht bekannt. Bleibt also Zeit, sich zu überlegen, was – zumindest für X-Plane 11 – sinnvoller gewesen wäre: Eine Saab 2000, Eine ATR 72-600, eine Dornier 328-100, eine…

Bereits vor etwas mehr als zwei Monaten, Mitte Oktober 2018, berichteten wir erstmals über die Colimata Concorde für X-Plane 11. Nun gibt es seit gestern neue Preview-Screenshots, die wir euch natürlich ebenfalls nicht vorenthalten möchten. gepostet wurden auch diese Screenshots wieder im entsprechenden Preview-Thread des X-Plane.org Forums. Sie zeigen den Überschall-Airliner dieses Mal auch zum erstmals innerhalb des Flugsimulators, wo die wahre Königin der Lüfte auch schon das Fliegen gelernt zu haben scheint.

Wer sich oder seine Liebsten gerne virtuell auf Langstrecke schickt, aber bisher noch nicht zum Dreamliner gegriffen hat, dem helfen wir genau jetzt. Im vergangenen Mai veröffentlichte QualityWings die Boeing 787 für Prepar3D v4 und will dabei mit neuesten Technologien und einer offiziellen Lizenzierung von Boeing punkten. Im flusinews.de Add-On Check beleuchten wir den Flieger genau und stellen fest, ob er sich einen Platz unter dem Weihnachtsbaum verdient hat.