Schlagwort

Aircraft

Durchstöbern

Wie bereits schon etwas länger angekündigt ist vor wenigen Tagen nun die Just Flight PA-38 Tomahawk für X-Plane 11 erschienen. Der kleine Trainer war erst im August erstmalig für den FSX und Prepar3D erschienen. Nun gibt es ihn also schon für die alternative Flugsimulator-Plattform. Eine Fassung von Alabeo existiert bereits seit dem Jahr 2013. Die Portierung der Just Flight PA-38 Tomahawk für X-Plane 11 wurde wie so häufig von Thranda Design durchgeführt. Zu den versprochenen Features zählen HD-Texturen mit PBR, eigens erstellte Systeme wie das Spritsystem oder die Elektrik, realistische Flugeigenschaften und vieles mehr. Zudem kommt das Flugzeug mit zahlreichen Liveries von Betreibern aus mehreren Ländern. Erhältlich ist der kleine Zweisitzer für 34,95€ direkt bei Just Flight.

Bei den Nimbus Simulation Studios ist am gestrigen Montag die Bell UH-1 Huey gelandet. Das bekannte Hubschrauber-Modell ist in Deutschland auch unter dem Spitznamen Teppichklopfer bekannt und jetzt für X-Plane 11 erhältlich. Dabei belaufen sich die Kosten auf immerhin rund 38 US-Dollar, Bezugsquelle für den Drehflügler ist der X-Plane.org-Store. Die Entwickler versprechen unter anderem ein detailreiches 3D-Modell, 4K-Texturen mit PBR-Effekten sowie die Kompatibilität zu Virtual-Reality-Geräten. Außerdem soll ein professionell aufgenommenes Sound-Set enthalten sein, damit die Teppichklopfer-Geräusche im Flugsimulator entsprechend authentisch herüberkommen.

Neben der exzellenten Bell 206 Jet Ranger von Joe Rowe (Wir berichteten) gibt es seit vergangenem Monat auch noch einen weiteren hervorragenden Hubschrauber als Freeware für X-Plane 11. Dabei handelt es sich um die MD500 von Alex Gifford, Ben Russell und Brett Sumpter. Ursprünglich hatten die drei Entwickler das Modell vor vielen Jahren für X-Plane 8 veröffentlicht. Jetzt haben sie es für die neuste Version des Flugsimulators angepasst und auf X-Plane.org veröffentlicht. Richtig empfehlenswert wird der Drehflügler allerdings erst mit dem passenden Realism Enhancement Mod von Joe Kipfer. Dieser ist ebenfalls kostenfrei erhältlich. Außerdem gibt es auf Helisimmer noch das Plugin 2FlyRealDynamics, welches das gelungene Paket mit einem speziellen Flugmodell abrundet.

Schon am vergangenen Wochenende hat Aeroplane Heaven die Socata Rallye MS-893 für Prepar3D v4.4+ herausgebracht. Der viersitzige Tiefdecker ist für sein simples Design, die vergleichsweise geringen Kosten sowie seine guten STOL-Eigenschaften bekannt. Für Kunden aus der Europäischen Union ist das Modell wie gewohnt als Download im Shop von Just Flight erhältlich. Zu den Funktionen zählen unter anderem PBR-Texturen innen und außen, animierte Piloten sowie drei verschiedene Avionik-Optionen. Darüber hinaus soll sich das Aussehen der Maschine sogar während des Flugs ändern lassen.

Rund 18 Monate nach der Version für den FSX und Prepar3D steht ab sofort Carenados Fokker 50 für X-Plane 11 zum Verkauf. Knapp 40 Euro kostet die Maschine, im Gegenzug werden hochaufgelöste PBR-Texturen, FMOD-Sounds und dynamische Regeneffekte versprochen. Wie immer wirft Carenado auch gerne mit weniger verständlichen Produktfeatures um sich, am besten macht ihr euch auf der Produktseite ein eigenes Bild davon. Eins soll aber nicht unerwähnt bleiben: Das Add-On unterstützt die Nutzung des RealityXP GTN750.

Vor ziemlich genau einem Jahr veröffentlichte Carenado bereits die Short 360, jetzt folgt mit der Short 330 die kleine Variante des „Schuhkartons“. Das Kurzstrecken-Flugzeug mit seinem recht merkwürdigen Aussehen kostet knapp 40 US-Dollar und ist im Carenado-Store für den FSX, die FSX:SE sowie Prepar3D v4.4+ erhältlich. Dabei verspricht das Entwicklerteam unter anderem dynamische Cockpit-Animationen, volumetrische Propellereffekte sowie eine sequenzielle Startup-Prozedur. Außerdem sollen Bewegungseffekte bei Start und Landung enthalten sein.

Das Entwicklerstudio Flysimware hat heute ein Update für seinen äußert beliebten Learjet 35A veröffentlicht. Dieses steht ab sofort allen Bestandskunden kostenfrei als Download im Flystore zur Verfügung, andere Shops sollen in den kommenden zwei Tagen versorgt werden. Zu den Änderungen zählen unter anderem vollständig überarbeiteten Texturen aus der Feder von Elias Strikos. Nutzer von Prepar3D v4.4+ dürfen sich sogar auf Physically-Based-Rendering (PBR) freuen. Außerdem hat Joe Zerilli ein neues Soundset für das Add-On erstellt. Dieses soll auf Aufnahmen der realen Maschine basieren. Ein vollständiges Änderungsprotokoll der Version 4.2 findet ihr auf der Website des Entwicklerteams.

Mit der VSkyLabs Flight Design CTLS ist nun ein Modell der beliebten CT-Serie des deutschen UL-Herstellers für X-Plane 11 erschienen. Laut Produktbeschreibung bietet das Add-On möglichst viele Standard-Features des Flugsimulators. Zudem verspricht man eine gute Verwendbarkeit unter VR. In Sachen Avionik kommt sie mit dem X-Plane Standard GNS530 und einem vereinfachten EFIS-Display. Darüber hinaus unterstützt das Flugzeug auch das beliebte AviTab. Zu haben ist die VSkyLabs CTLS zu einem nicht allzu ultraleichten Preis von 27,50 US-Dollar direkt im herstellereigenen Shop.

Der britische Publisher Just Flight hat mit der Piper Tomahawk eine weitere Trainingsmaschine veröffentlicht. Das zweisitzige Leichtflugzeug ist nicht nur für Prepar3D, sondern auch für den FSX und die FSX:SE erhältlich. Allerdings müssen Nutzer des FSX und älterer Versionen von Prepar3D auf PBR-Materialien verzichten. Voraussetzung dafür ist nämlich Prepar3D v4.4+. Wer angesichts der schmucken Reflexionseffekte nun Lust auf den Trainer bekommen hat, findet das Produkt für rund 35 Euro im Shop von Just Flight. Eine Umsetzung für X-Plane 11 hat der britische Publisher übrigens auch schon in Aussicht gestellt.

Bei Just Flight ist am Mittwoch ein weiteres Kleinflugzeug für Aerofly FS 2 erschienen. Dabei handelt es sich mit der C152 dieses Mal um ein Modell aus dem Hause Cessna. In den Wochen davor hatte Just Flight bereits die Beechcraft Duchess und die Piper Turbo Arrow veröffentlicht (Wir berichteten). Die Cessna 152 steht nun im Shop des Publishers zum Kauf bereit, die Kosten belaufen sich auf knapp 35 Euro. Aktuell ist das Add-On zwar noch nicht auf Steam verfügbar, das dürfte sich in den kommenden Monaten aber noch ändern. Die Beechcraft Duchess war nach ungefähr acht Wochen auf Steam erhältlich.