Schlagwort

Orbx

Durchstöbern

Bei Orbx hatte man heute offensichtlich einen äußerst produktiven Mittwoch, denn das Entwicklerteam hat heute ganze drei Flugplätze für X-Plane 11 veröffentlicht. Dabei handelt es sich mit Anacortes, Darrington und Israel’s Farm um drei richtige Klassiker. Denn die Plätze sind bereits seit vielen Jahren für den FSX sowie Prepar3D erhältlich. Deshalb erhalten Besitzer dieser Produkte auch jeweils 40 Prozent Rabatt auf die entsprechende Konvertierung. Während Anacortes und Darrington mit jeweils 32,95 Australischen Dollarn zu Buche schlagen, kostet Israel’s Farm nur AUD$ 12,95. Alle drei Flugplätze stehen auf OrbxDirect zum Kauf bereit.

Mit dem East Midlands Airport hat Orbx erstmals einen Passagierflughafen exklusiv für X-Plane 11 veröffentlicht. Im Gegensatz zu bisherigen Szenerien des Softwareunternehmens kommt das Produkt mit PBR-Texturen für Gebäude, Fahrzeuge sowie den Untergrund daher. Damit markiert diese Veröffentlichung ein Debüt. Denn bisher war Physically-Based-Rendering allenfalls für die Asphalt-Texturen üblich. Erhältlich ist der East Midlands Airport für knapp 33 Australische Dollar bei OrbxDirect. Darüber hinaus soll laut John Venema auch eine Umsetzung des Flughafens für Prepar3D v4 in Arbeit sein.

Seit Sonntag ist Global Buildings HD von Orbx für den FSX sowie Prepar3D verfügbar. Das Paket von Scott Armstrong und Bill Womack kommt mit neuen Texturen für sämtliche Autogen-Häuser sowie brandneuen 3D-Modellen daher. Dabei schlägt die umfangreiche Sanierung für den Flugsimulator mit knapp 35 Australischen Dollar zu Buche. Erhältlich ist Global Buildings HD im Shop des Entwicklerteams, also auf OrbxDirect. Der Hersteller beschreibt das Produkt folgendermaßen: „Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das Autogen-System auf ein ganz neues Niveau zu bringen!“

Energieeffiziente Gebäudesanierungen sind derzeit voll im Trend. Auch Orbx springt nun offenbar auf diesen Zug auf, zumindest wenn es um Gebäudesanierungen geht. Denn mit Buildings HD hat das Softwareunternehmen eine umfangreiche Generalüberholung der Autogen-Gebäude für den FSX und Prepar3D angekündigt. Laut der offiziellen Ankündigung soll das Produkt nicht nur über 900 neue Textursheets in 4K-Auflösung, sondern auch mehr als 400 neue 3D-Modelle mitbringen. Dabei basieren die Texturen auf zahlreichen vor-Ort-Fotos aus verschiedenen Kontinenten, die Entwickler Scott Armstrong aufgenommen hat. Das soll sich dann in außergewöhnlich authentischen architektonischen Variationen widerspiegeln.

Orbx bringt euch wieder nach Spanien, wenn auch es an der Nordküste nicht ganz so sommerlich ist wie momentan beispielsweise in Andalusien oder auf den Balearen. Mit dem Flughafen Asturias (OVD/LEAS) hat auch Marcus Nyberg auf die iberische Halbinsel zurückgefunden. Er entwickelte bereits Bilbao für den FSX und Prepar3D (Review lesen). Der nur unwesentlich kleinere Airport Asturias folgt nun allerdings exklusiv für Prepar3D v4. Die in Zusammenarbeit mit Misha Cajic entstandene Szenerie setzt voll auf die neuesten Technologien, einzig PBR-Texturen werden bisher vermisst. Erhältlich ist das Add-On auf orbxdirect.com für umgerechnet rund 25 Euro.

In Anbetracht der sommerlichen Temperaturen dürfte ein Großteil aller Flugsimulator-Piloten derzeit wohl eher mit einem kühlen Getränk im Schatten statt vor dem Rechner sitzen. Trotzdem hat Orbx an diesem Freitag TrueEarth US Washington für X-Plane 11 herausgebracht. Die monumentale Fotoszenerie deckt einen Großteil des US-Bundesstaates Washington sowie Teile der angrenzenden Bundesstaaten und Kanadas ab (Wir berichteten). Daher benötigt das Produkt auch satte 207 Gigabyte Festplattenspeicher. Erhältlich ist TrueEarth US Washington für rund 70 Australische Dollar auf OrbxDirect.

Gestern hat Orbx ein Add-On des London City Airport (EGLC/LCY) für X-Plane 11 angekündigt. Damit wird endlich eine der wohl beliebtesten Destinationen Englands für TrueEarth Great Britain South erscheinen. Allerdings wird der Airport auch wieder ohne die Flächenszenerie nutzbar sein. Zu den hauptsächlichen Features zählen eine detaillierte Umsetzung des Flughafens und seiner Gebäude, hochauflösende Texturen mit PBR-Effekten und vieles mehr. Weitere Informationen findet ihr im Ankündigungs-Thread im Orbx Forum.

Wenn junge Erwachsene in diesen Wochen ihr Abitur in den Händen halten, dann wird der ein oder andere sicherlich kurz nach der Abschlussfeier zum Work-and-Travel nach Australien fliegen. Flugsimulator-Piloten können das Land auf der Südhalbkugel jetzt auch im FSX und Prepar3D erkunden. Denn Orbx hat mit Australia v2 die zuvor angekündigte Neuauflage der beliebten Flächenszenerie in den Handel gebracht. Das Produkt schlägt mit rund AUD$ 54,95 zu Buche, erhältlich ist es wie gewohnt auf OrbxDirect. Dabei erhalten alle Vorbesitzer der alten Version 40 Prozent Rabatt.

Ben McClintock hat am Mittwoch die neuste Generation des Szenerie-Verwaltungsprogramms aus dem Hause Orbx vorgestellt. Die Anwendung hört jetzt auf den Namen Orbx Central. Außerdem soll die App erstmals auf allen drei Betriebssystemen Windows, macOS and Linux laufen. In seinem Beitrag verspricht Ben McClintock auch eine übersichtliche Benutzeroberfläche sowie eine Startseite im Netflix-Stil. Darüber hinaus ermöglicht Orbx Central Einkäufe direkt in der Anwendung und automatische Aktualisierungen im Hintergrund. Diese Funktionen sind allerdings optional und lassen sich folglich auch deaktivieren.

Australien war der erste Kontinent, den das Softwareunternehmen Orbx optisch für den Flugsimulator aufhübschte. Jetzt kehrt das bekannte Unternehmen gewissermaßen zu seinen Wurzeln zurück. Der Entwickler Jarrad Marshall hat mit Australia V2 nämlich eine umfassende Überarbeitung der Australien-Szenerie für den FSX und Prepar3D angekündigt. Wie Jarrad in seinem Beitrag im Orbx-Forum schreibt, sollen Besitzer der aktuellen Version bei Release einen Upgrade-Rabatt in Höhe von 40 Prozent erhalten.