Kategorie

X-Plane

Kategorie

Nachdem der Paderborner Publisher Aerosoft im Oktober letzten Jahres schon eine neue Version des neben Malpensa und Linate dritten Mailänder Flughafens für Prepar3D veröffentlicht hatte (Wir berichteten), ist die Szenerie der Entwickler von Tailstrike Designs nun auch für X-Plane 11 verfügbar. Bergamo XP bietet laut Produktbeschreibung neben Bodentexturen mit Physically Based Rendering auch ein Luftbild mit einer Auflösung von 50 cm pro Pixel. Wer die Szenerie käuflich erwerben will, kann dies ab sofort für rund 24 Euro im Aerosoft-Shop tun.

Bei Orbx sind weiterhin britische Wochen. Nach der Veröffentlichung von TrueEarth Great Britain North (Wir berichteten) schießt der Publisher nun gleich noch einen Flugplatz für X-Plane 11 hinterher. Der Fairoaks Airport (EGTF) kostet rund 25 Australische Dollar und ist wie üblich bei OrbxDirect erhältlich. Vorbesitzer der Version für den FSX/Prepar3D erhalten außerdem die gewohnten 40 Prozent Rabatt.

Auch Fairoaks liegt wie viele andere englische Flugplätze von Orbx im Einzugsgebiet Londons. Direkt neben dem Platz befindet sich außerdem der McLaren Technology Centre, welcher ebenfalls Teil der Szenerie ist. Darüber hinaus verfügt das Produkt laut Beschreibung über hochaufgelöste Bodentexturen sowie eine realistische Runway-Beleuchtung.

Abenteuerfreunde aufgepasst: Stefan Schrön, besser bekannt unter seinem Pseudonym monoblau, hat mit Krabi Outback Adventures eine passende Szenerie für Entdecker herausgebracht. Schon seit einigen Tagen ist das Paket als Freeware für X-Plane 11 verfügbar und steht auf X-Plane.org zum kostenfreien Download bereit. Enthalten ist tropische Regenwald auf dem Festland der thailändischen Provinz Krabi.

Etwas mehr als einen Monat nach dem ursprünglichen Release der Szenerie für Prepar3D v4 ist JustSims Malta nun auch für X-Plane 11 erhältlich. Erhältlich ist sie für US $22.50 im X-Plane.org Store oder für 22,25€ hier im simMarket. Die Szenerie selbst spielt auf dem gleichen Niveau, das man von JustSim bisher so gewohnt ist. Große (und vor allen Dingen positive) Überraschungen hinsichtlich der Qualität gibt es offenbar leider wieder nicht. In einem Livestream der Prepar3D-Version haben wir JustSims Malta nämlich bereits für euch getestet.

Am Donnerstagabend hat ShortFinal Design den Flughafen München „Franz Josef Strauß“ für X-Plane 11 herausgebracht. Der zweitgrößte Airport in Deutschland schlägt mit rund 27 US-Dollar zu Buche, erhältlich ist er im Shop von X-Plane.org. Bereits vergangene Woche hatte der Entwickler eine baldige Veröffentlichung angekündigt (Wir berichteten).

Mit München „Franz Josef Strauß“ wagt sich ShortFinal Design erstmals auf europäisches Terrain. Zuvor hatte der junge Entwickler ausschließlich Flughäfen in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Außerdem ist er für seine hervorragenden Freeware-Szenerien wie zum Beispiel Japan Pro bekannt.

Mit der FlyingIron Spitfire ist gestern eines der wohl berühmtesten klassischen Jagdflugzeuge für X-Plane 11 erschienen. Das Add-On kommt in vier Versionen daher, die sich insgesamt in zwei Flugzeug-Varianten – je einmal in der normalen Ausführung und einmal mit gestutzten Tragflächenenden – aufteilen. Letztere sollten beim originalen Vorbild die mögliche Rollrate noch weiter erhöhen. Außerdem kommt die Maschine mit einem hoch detaillierten Modell, hochauflösenden Texturen, FMOD-Sounds mit über 50 individuellen Geräuschen und vielem mehr. Der ebenso enthaltene animierte Pilot kann in insgesamt zehn Liveries umher geflogen werden.

Erhältlich ist die FlyingIron Spitfire für X-Plane 11 für US $34,95 hier im X-Plane.org-Store.

Bereits im Oktober 2018 hatte Just Flight die Piper PA-28-181 Archer III für den FSX und Prepar3D veröffentlicht (Wir berichteten). In Kooperation mit Thranda Design folgt nun die Umsetzung der GA-Maschine für X-Plane 11. Knapp 35 Euro kostet das Modell im Shop von Just Flight, dafür versprechen die Entwickler eine hervorragende Nachbildung des viersitzigen Leichtflugzeugs.

Nach Angaben des britischen Publishers können sich Käufer der Archer III über hochaufgelöste Texturen, dreidimensionale Instrumente im Cockpit sowie zahlreiche Animationen freuen. Weiterhin ermöglichen die Systeme des Leichtflugzeugs auch Flüge unter Instrumentenflugbedingungen. Zur Avionik gehören ein Garmin GNS 530 und ein S-Tec Autopilot. Kollisionswarnsystem und Stromscope komplettieren die Ausstattung der PA-28-181.

Die Trilogie ist komplett. Nachdem Orbx im Dezember bereits die Mitte Großbritanniens für X-Plane 11 veröffentlicht hatte (Wir berichteten), ist jetzt der Norden an der Reihe. TrueEarth Great Britain North kostet 54 Australische Dollar, der Kauf erfolgt wie gewohnt über OrbxDirect. Im Vergleich zu den vorherigen Teilen deckt die Fotoszenerie ein wesentlich größeres Gebiet ab, insgesamt nämlich über 104.674 Quadratkilometer.

Laut Produktbeschreibung beinhaltet TrueEarth Great Britain North eine detaillierte Umsetzung der Metropolregionen Edinburgh und Glasgow. Außerdem sind Gebiete wie die Schottischen Highlands, die zahlreichen Lochs, die Inneren und Äußeren Hebriden sowie die Shetland Inseln enthalten. Bemerkenswerte Burgen, altertümliche Brücken, Denkmäler und Ruinen komplettieren die Landschaft.

Das Entwicklerstudio VSKYLABS hat mit der Mini-500 einen durchaus gewöhnungsbedürftigen Hubschrauber für X-Plane 11 veröffentlicht. Obwohl das Modell aussieht wie eine geschrumpfte MD500, existiert es tatsächlich. Dennis Fetters konzipierte den Einsitzer mit Zweitaktmotor in den 1990er-Jahren. Die Mini-500 kostet ungefähr 27 US-Dollar, erhältlich ist sie direkt beim Entwickler.

Nach Angaben von VSKYLABS ist die Mini-500 speziell auf das „Experimental Flight Model“ in X-Plane 11.30 abgestimmt. Außerdem besteht volle Kompatibilität zu Virtual Reality (VR).