Der Entwickler Joe von FLY X Simulations hat heute den Flughafen Lanzarote als Freeware herausgebracht. Die Szenerie ist für X-Plane 11 verfügbar und verspricht eine Vielzahl an Details. Dazu gehören unter anderem akkurate 3D-Objekte, die Modellierung des Terminal-Interieurs, PBR-Bodentexturen sowie 3D-Gras. Bezugspunkt für den Download ist dabei die Website des Entwicklers. Dort besteht auch die Möglichkeit, Joe eine kleine Spende als Dankeschön dazulassen. Die Szenerie benötigt übrigens keine weiteren Bibliotheken. Allerdings empfiehlt der Entwickler die Installation von Autogate für animierte Jetways und Spain UHD für eine akkurate Fotoszenerie der Insel.

- Anzeige -

Der Flughafen Lanzarote auf der gleichnamigen kanarischen Insel ist bereits seit November 2018 für X-Plane 11 erhältlich, wenn auch als Payware von den MK-Studios (Wir berichteten). Von daher bietet Joe von FLY X Simulations mit seiner Freeware-Szenerie jetzt eine erstzunehmende Alternative an. Dabei ist Lanzarote bereits das dritte Add-On des Entwicklers. Zuvor hat er die finnischen Flughäfen Rovaniemi und Kittila nachgebaut.

Das reale Vorbild fertigte im Jahr 2018 über sieben Millionen Passagiere ab und zählt damit zu den wichtigsten Urlaubsflughäfen in Spanien. Abgewickelt wird der Flugverkehr über eine 2.400 Meter lange Start- und Landebahn. Und an möglichen Verbindungen auf die Insel mangelt es nicht: Zahlreiche Airlines bieten Flüge von praktisch jedem größeren Flughafen auf dem europäischen Festland an. Aus Deutschland fliegen etwa Ryanair, Eurowings, TUI fly und Condor nach Lanzarote. Die Lufthansa hingegen bietet keine Direktverbindungen an, sondern nur Codesharing-Flüge, zum Beispiel in Kooperation mit Eurowings, Edelweiss oder Brussels Airlines.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.