Schlagwort

Aerosoft

Durchstöbern

Wenn man die Färöer in zwei Worten beschreiben müsste, wären „Schietwetter“ und „Schafsscheiße“ wohl treffende Begriffe. Doch trotz 300 Regentagen im Jahr erfreut sich die Inselgruppe im Nordatlantik steigender Beliebtheit bei Outdoor-Enthusiasten, Vogelkundlern und Fotografen – insbesondere wegen der schroffen und unberührten Natur. Matthias Seewald von Maps2XPlane hat die Färöer nun zusammen mit Albert Ràfols für X-Plane 11 umgesetzt und im Dezember 2018 bei Aerosoft veröffentlicht. Ob sich eine virtuelle Reise auf die Inseln lohnt, könnt ihr jetzt im Testbericht nachlesen.

Was bei Aerosoft angekündigt wird, ist innert Kürze fertig entwickelt und steht zum Verkauf bereit, das ist bekannt. Im vergangenen Februar berichteten wir erstmals über World of Aircraft: Glider Simulator, welcher beim Publisher aus Paderborn in Arbeit ist, bis heute hat sich da allerdings wenig getan. Im Aerosoft-Forum zeigt Produktmanager Mathijs Kok nun immerhin erste Vorschauvideos zu dem neuen Simulator.

Inspiriert von echten Headsets aus der Luftfahrt, kristallklarer Sound bei minimaler Verzerrung. So preist Thrustmaster das neue T.Flight U.S. Air Force Headset an, welches seit Dienstag bei Aerosoft erhältlich ist. Exakt 99,99 Euro kostet das Gerät im Shop des Paderborner Publishers, durch einen 3,5mm-Klinkenstecker ist es universal kompatibel zu einer Vielzahl von Geräten. Außerdem sollen die 25 Millimeter starken Over-Ear-Hörmuscheln aus Memoryschaum mit Gelkissen größtmöglichen Komfort während den virtuellen Flugstunden garantieren. Laut eigenen Angaben entwickelte Thrustmaster das Headset, um Piloten der Air Force Tribut zu zollen.

Unter dem Professional-Label von Aerosoft hat das Team von Sim-wings eine neue Version des Flughafens Paris Charles de Gaulle angekündigt. Dabei wird es sich allerdings um eine vollständig neu entwickelte Umsetzung handeln, welche ausschließlich für Prepar3D v4 erscheinen wird. In einem Beitrag auf Facebook wird ein erstes Luftbild gezeigt, Vorschaubilder der Szenerie fehlen bislang. Voraussichtlich soll Paris Charles de Gaulle Professional im Jahr 2019 erscheinen, weitere Informationen werden wir umgehend kommunizieren.

Nicht einmal vier Monate nach der ersten Ankündigung sind die Färöer aus der Feder von Maps2XPlane und Albert Ràfols für X-Plane 11 erschienen. Das Inselpaket steht im Shop von Aerosoft zum Kauf bereit und kostet dort exakt 44,60 Euro. Laut Produktbeschreibung deckt die Szenerie das gesamte Archipel der Färöer ab, also rund 1.400 Quadratkilometer. Enthalten sind außerdem der Flughafen Vágar (FAE/EKVG) sowie acht Hubschrauberlandeplätze.

Noch im März kritisierten wir die lauwarme Aufbereitungs-Strategie bei Aerosofts Professional-Reihe, schon damals war aber klar, dass beim Projekt Köln/Bonn Professional ein anderer Weg, nämlich der einer kompletten Neuentwicklung gewählt werden würde. Nach den bereits beeindruckenden Preview-Bildern zeigt nun unser Test: Mit Köln/Bonn ist Entwickler Jo Erlend Sund genau das gelungen, was wir von einer “professionellen” Szenerie erwarten. Warum die Szenerie definitiv einer der deutschen Kracher dieses Jahres ist, erfahrt ihr in unserem Add-On-Check!

Das von GayaSimulations und Stairport Sceneries entwickelte Add-On, der Flughafen Genua für X-Plane 11, ist ab sofort im Aerosoft-Shop erhältlich. 25 Euro werden fällig, dafür wird eine detaillierte Szenerie mit einer Umsetzung von Stadt und Hafengelände sowie letzlich eine 187 Quadratkilometer grosse Fototapete geboten. Die vollständige Feature-Liste könnt ihr unter „Mehr lesen“ abrufen.

Genua bietet einen spektakulären Anflug, inklusive einem Offset-ILS über die Hafenanlage. Der Flughafen liegt auf einer künstlichen Insel, die Landebahn ist knapp 3000 Meter lang. Ursprünglich wurde die Szenerie für den FSX und Prepar3D entwickelt und wurde 2016 veröffentlicht (Wir berichteten).

Fortschritt am BER: Kaum ist die Entrauchungsanlage am Pannenflughafen Berlin-Brandenburg kurz vor der Fertigstellung, da kündigt Aerosoft im hauseigenen Forum auch schon eine Umsetzung für X-Plane 11 an. Wie Jan Depenbusch schreibt, soll die Add-On Szenerie Anfang 2019 erscheinen; um die Konvertierung kümmert sich das Team von Stairport Sceneries. Neu dabei wird dann laut Depenbusch auch der „Scenery Animation Manager“ (SAM) sein, welcher erweiterte Animationen ermöglicht. Die Vorschaubilder findet ihr im vollen Artikel.

Den Flughafen Berlin-Brandenburg für Prepar3D v4 haben wir übrigens hier für Euch getestet.

Bereits Ende Mai hatte der Paderborner Publisher eine erste Ankündigung verfasst (Wir berichteten), nun ist es knapp ein halbes Jahr später soweit: Der Polizeihubschrauber-Simulator ist für rund 20 Euro im Aerosoft-Shop erhältlich. Den virtuellen Piloten erwarten laut Produktbeschreibung unter anderem ein Karrieresystem und über 50 verschiedene Missionen. So sollen zu den Szenarien etwa Aufklärungsflüge, Überwachungen von Staatsbesuchen und auch Verfolgungsjagden gehören. Dafür steht ein rund 20 Quadratkilometer großes Gebiet zur Verfügung, in dem sich unter anderem ein Krankenhaus und ein Flughafen befinden. Als Fluggerät kommt die EC135 von Eurocopter (firmiert heute unter dem Namen Airbus Helicopters H135) zum Einsatz. Spannend wird wohl gerade für echte „Simmer“ die Frage, inwiefern der Simulator ein Augenmerk auf realistische Flugphysik und komplexe Systeme legt. Auf Basis der Vorschaubilder und -videos ist aber wohl eher mit einem auf Spaß gerichteten Fokus, als mit tiefgehender Simulation zu rechnen. Dies hat Aerosoft gegenüber flusinews.de auch noch einmal bestätigt.

Kaum eine Add-On Szenerie wurde in der Flugsimulator-Szene so heiß erwartet wie der Flughafen Köln/Bonn (CGN/EDDK). Jetzt hat Aerosoft den Airport aus der Feder von Jo Erlend Sund endlich für Prepar3D v4 veröffentlicht. Köln/Bonn kostet 27,95 Euro und ist im Shop des Paderborner Publishers als Download-Version erhältlich. Eine Box-Version ist darüber hinaus ebenfalls geplant.

Aerosoft verspricht in der Produktbeschreibung eine Umsetzung in „nie dagewesenem Detailgrad“ inklusive ausmodelliertem Terminal-Innenraum, animierten Passagierbrücken und Regeneffekten auf dem Boden. Alle weiteren Funktionen sowie das offizielle Produktvideo und zusätzliche Bilder findet ihr im vollen Artikel.