Heute haben die MK-Studios Tenerife South V2 für Prepar3D v4.4+ veröffentlicht. Vorgestellt hatte das Entwicklerteam das umfangreiche Update bereits am Karfreitag (Wir berichteten). Entgegen der ursprünglichen Ankündigung ist die neue Version jedoch nicht für alle Bestandskunden kostenlos. Denn der simMarket erhebt eine Bereitstellungsgebühr von knapp sechs Euro, um die Serverkosten zu decken. Allerdings bemühen sich die MK-Studios laut Facebook nach einer Lösung für dieses Problem. Wer im Shop der Entwickler gekauft hat, bekommt das Update aber kostenfrei zur Verfügung gestellt.

- Anzeige -

Neue Funktionen von Tenerife South V2

  • neue Bodenpolygone mit modernem Layout und Parkpositionen
  • PBR ermöglicht Boden- und Nässe-Effekte
  • neue Pistenbefeuerung
  • Exit Lights für die Start- und Landebahn hinzugefügt
  • neue Terminal-Konstruktion hinzugefügt
  • aktualisiertes Terminal inklusive PBR-Effekten für das Glas
  • aktualisierte Terminal-Texturen
  • Baugebiet an der Start- und Landebahn 07 hinzugefügt
  • neue 3D-Personen im Terminal und auf dem Vorfeld hinzugefügt
  • aktualisierter Flughafen-Fahrzeugparkplatz mit Gepäckband unter dem Hauptterminal
  • neue dynamische Lichter mit verbesserter Reichweite und Leistung
  • neues 3D-Gras
  • neue Satellitenbilder mit einer Auflösung von 25 cm / Pixel im Flughafenbereich und 50 cm / Pixel für die
    die ganze Insel
  • kleine Anpassungen des Höhen-Mesh
  • neueres und dichteres Autogen im Flughafenbereich und einigen Inselteilen
  • neue Windräder und Leuchttürme hinzugefügt
  • rote Beleuchtung zu Lampen und Objekten hinzugefügt
  • leichte Anpassungen an der Playa de Las Teresitas
  • kompatibel zu Prepar3D v4.5+
Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.