Schlagwort

MK-Studios

Durchstöbern

Mehrfachentwicklungen sind vielen Flugsimulator-Piloten ein Dorn im Auge. Nun ist mit dem Flughafen Dublin für Prepar3D v4 bereits die nächste in Entwicklung. Nachdem die MK-Studios bereits im September 2018 eine zeitgemäße Umsetzung des irischen Airports in Aussicht stellten (Wir berichteten), erhebt jetzt auch Aerosoft Gebietsansprüche auf die Basis der Aer Lingus. So kündigte Günter Zehnel am Montag den „Mega Airport Dublin Professional“ im Aerosoft-Forum an. Dabei dürfte es sich wohl um eine Reaktion auf erste Vorschaubilder der MK-Studios handeln. Diese veröffentlichte das Entwicklerteam kürzlich auf Facebook.

Heute haben die MK-Studios Tenerife South V2 für Prepar3D v4.4+ veröffentlicht. Vorgestellt hatte das Entwicklerteam das umfangreiche Update bereits am Karfreitag (Wir berichteten). Entgegen der ursprünglichen Ankündigung ist die neue Version jedoch nicht für alle Bestandskunden kostenlos. Denn der simMarket erhebt eine Bereitstellungsgebühr von knapp sechs Euro, um die Serverkosten zu decken. Allerdings bemühen sich die MK-Studios laut Facebook nach einer Lösung für dieses Problem. Wer im Shop der Entwickler gekauft hat, bekommt das Update aber kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Vor wenigen Stunden haben die MK-Studios ein umfassendes Update für Tenerife South angekündigt. Ursprünglich war die Add-On Szenerie im Dezember 2017 erschienen, wir haben sie damals sogar ausführlich getestet. Das Update soll nun eine Vielzahl an Neuerungen mitbringen, ist aber ausschließlich mit Prepar3D v4.4+ kompatibel. So versprechen die Entwickler ein neues Bodenlayout inklusive Physically Based Rendering (PBR) und komplett neue Satellitenbilder für die gesamte Insel. Auch das Terminal wurde laut diesem Facebook-Beitrag verbessert.

Die MK-Studios haben am vergangenen Donnerstag den Flughafen Lissabon „Humberto Delgado“ (LIS/LPPT) für X-Plane 11 herausgebracht. Knapp 26 Euro kostet die Szenerie, erhältlich ist sie derzeit ausschließlich im simMarket. Zuvor war der Airport bereits für Prepar3D v4 erschienen (Review lesen), die Konvertierung stammt aus der Feder von Windsock Simulations.

Lissabon erfreut sich bei Urlaubern großer Beliebtheit, doch das bleibt nicht ohne Folgen. Ganze Stadtviertel verändern sich, die Mietpreise steigen explosionsartig an und verdrängen damit Einheimische aus ihren Wohnungen. Daher entwickelt sich die Wohnungsnot auch zunehmend zu einem politischen Problem, wie die New York Times in einer lesenswerten Reportage über die Stadt schreibt.

Bereits am Mittwoch feierten die MK-Studios ein Debüt: Mit der Urlaubsinsel Lanzarote haben die beiden Entwickler aus Polen ihre erste Add-On Szenerie für X-Plane 11 herausgebracht. Wen es jetzt auf die sonnigen Kanaren zieht, der bekommt den Flughafen mitsamt einer fotorealen Darstellung der gesamten Insel für rund 25 Euro im simMarket. Neben handplatzierten Autogen-Gebäuden und Nachtbeleuchtung verspricht die Produktbeschreibung auch hochaufgelöste Bodentexturen und eine Flughafen-Infrastruktur, die auf Original-Abmessungen basiert.

Im Juni 2018 hatten die MK-Studios den Flughafen Lanzarote bereits für Prepar3D v4 veröffentlicht (Wir berichteten).

Erst kürzlich berichteten wir über die Ankündigung von Vagar, dem kleinen Flughafen auf den Färöern. Diese Inselgruppe liegt im Nordatlantik zwischen Norwegen, Island und dem vereinigten Königreich. Das Team rund um Mateusz Stabryła hat heute nun ihre Add-On Szenerie im simMarket veröffentlicht. Für 19 Euro erhaltet ihr eine detaillierte Umsetzung des ganzen Flughafens, dazu gibt es aufwendige Bodentexturen, animierte Personen und 3D-Schnee. Die Technik dieser Darstellung von Schnee wurde erst kürzlich von Orbx zum ersten Mal eingesetzt, mehr dazu in unserem Review zu Kiruna, Dala und Visby.

Einen Teil der Inselgruppe Vagar wurde fotorealistisch umgesetzt, der Rest hat eine neue Landclass bekommen. Einen Vorgeschmack auf die ausschliesslich mit Prepar3D v4 kompatible Szenerie bieten euch die zahlreichen Bilder in diesem Artikel.

Völlig unerwartet zeigten die MK-Studios vor wenigen Minuten auf Facebook erste Bilder von Vagar. Der kleine Flughafen liegt auf den Färöern, eine kleine Inselgruppe im Nordatlantik. Mit einer nur knapp 1800 Meter langen Landebahn und regelmässig auftretenden Windböen bietet Vagar einen ausgesprochen anspruchsvollen Anflug. Zugelassen sind hier Flugzeuge bis zum Airbus A319. Voraussichtlich wird das Add-On ausschliesslich für Prepar3D v4 erscheinen, gesicherte Informationen gibt es hierzu allerdings noch nicht, dafür bereits einige Vorschaubilder.

Die Szenerie wurde scheinbar parallel zu Lissabon (Review lesen) entwickelt, da der Beitrag ein „coming soon“ verspricht. Mateusz Stabryła und Stefano Casella, die beiden Entwickler des Studios, hatten eigentlich bereits angekündigt, sich als nächstes um den Flughafen Dublin zu kümmern (Wir berichteten).

Bem-vindo a Lisboa – Wir haben uns für einen herbstlichen Städtetrip in die portugiesische Hauptstadt entführen lassen, schliesslich wartet mit Lissabon eine neue Szenerie von den MK-Studios auf uns. Über ein Jahr lang schmerzlich vermisst, können wir den Aeroporto Humberto Delgado endlich auch in Prepar3D v4 anfliegen. Viel Sonne, ein wenig Schatten: Lissabon präsentiert sich stark. Folgt uns nach Portugal und lest jetzt den flusinews.de Add-On Check!

Wie bereits Anfang September angekündigt, haben die MK-Studios soeben den Flughafen Lissabon (LIS/LPPT) für Prepar3D v4 veröffentlicht. Die Add-On Szenerie kostet 27,32 Euro und ist im simMarket erhältlich. Laut Entwicklerteam repräsentiert das Produkt eine Nachbildung des Airports im aktuellen Ausbaustand, und zwar auf Basis moderner Grafiktechniken. Nicht nur der Flughafen Lissabon selbst ist Teil der Szenerie, auch das Stadtgebiet hat einen fotorealen Untergrund mitsamt 36 wichtigen Gebäuden als 3D-Objekte und Autogen spendiert bekommen.