Schlagwort

Captain Sim

Durchstöbern

Unerwartet und ohne Ankündigung hat Captain Sim ein weiteres Produkt für Prepar3D v4 fit gemacht. Die 777 Captain II beinhaltete mehrere Varianten der Boeing 777 und war bisher für den FSX und Prepar3D v3 verfügbar. Ab sofort laden die Entwickler wieder zu kostenpflichtigen Tests ein: Die 777 Captain II ist als unfertige Beta-Version für Prepar3D v4 erschienen. Mag zwar verrückt klingen, aber ein Upgrade-Angebot für bestehende Kunden scheint nicht verfügbar zu sein. Daher kostet die Beta-Version der Captain Sim 777 momentan 59.99 US-Dollar, erhältlich ist sie auf der Produktseite.

Im Shop von Captain Sim ist das neu erschienene Expansion-Paket für die 757 Captain III (Wir berichteten) erhältlich. Dieses enthält eine Fracht-Variante der Boeing 757-200 und kommt in insgesamt elf verschiedenen Konfigurationen daher. Die Entwickler preisen ihr Produkt besonders mit einer umgesetzten Frachtkabine, zahlreichen Animationen und dem Einsatz von TrueGlass an. Aktuell ist die Erweiterung ausschliesslich mit Prepar3D v4 kompatibel.

Nachtrag vom 25. Januar: Captain Sim hat als Reaktion auf die Kritik aus der Szene eine abgespeckte Frachter-Version veröffentlicht.

In den vergangenen Tagen gab es Lebenszeichen von Captain Sim. Nachdem in den vergangenen Monaten und Jahren außer den 10-Dollar-Sales nicht mehr wirklich viel los war, gibt’s nun tatsächlich mal Produkt-Updates. Am 4. August wurde das Base Pack der 757 CAPTAIN III in der Version 1.2 veröffentlicht. Zudem gibt es seit vorgestern die 757-2RR Expansion, die dem Flugzeug eine Boeing 757-200 Version mit Rolls Royce Triebwerken hinzufügt. Erhältlich ist diese direkt im Captain Sim Store, der Kostenpunkt für diesen Triebwerks-Zusatz zum Add-On beläuft sich auf… knappe 30 Dollar.

Die Boeing 757 Captain III von Captain Sim (Wir berichteten) hat den Touchdown zwar nicht mehr im Jahr 2017 geschafft, landet im Jahr 2018 dafür aber besonders früh. Vor ungefähr einer Stunde veröffentlichte Captain Sim nämlich das Basepack für Prepar3D v4. Dieses beinhaltet die Boeing 757-200 mit PW2037- und PW2040-Turbinen, die Kosten im Captain-Sim-Shop belaufen sich auf US-Dollar $75,70 (kein Scherz). 35 Jahre nach dem ersten kommerziellen Flug der Boeing 757 ist der Klassiker also zurück im Flugsimulator, auch wenn die Nachbildung laut eigener Aussage der Entwickler noch nicht perfekt ist. Gemäß der Produktbeschreibung können Kunden jedenfalls ein voll-funktionsfähiges Flight-Deck mit erweiterter Systemsimulation und brandneuem Code, HD-Texturen, neue Beleuchtungseffekte, ein detailliertes 3D-Modell, hunderte von Animationen (inklusive Wingflex), ein realistisches Flugmodell und ein authentisches Sound-Set erwarten. Weitere Modellvarianten, darunter die 757-2RR, 757-300 und 757F, sollen in Zukunft folgen.

Zugegeben, die Ankündigung der neuen Captain Sim 757 III hatten wir verschlafen. Vor knapp zwei Stunden hat Captain Sim nun bekanntgegeben, dass das Ziel mit einer Veröffentlichung noch in diesem Jahr nicht erreicht werden kann. Gleichzeitig wurde die Frage in den Raum gestellt, ob Interesse an einem Soft-Release (Produkt wird bereits als Beta-Version verkauft, bestes Beispiel ist hier Ultimate Traffic Live) bestehen würde. An dieser Umfrage teilnehmen könnt ihr im Forum-Post bei Captain Sim.

Alle Jahre wieder gibt es die bekannte Captain Sim Rabattaktion, so auch dieses Jahr. Am 11. Januar 2017 ist das gesamte Sortiment für lediglich 9,99€ pro Produkt zu haben, bis 23:59 Uhr UTC (also 01:00 Uhr Deutsche Zeit am 02.01.) kann zugeschlagen werden. Eine gute Gelegenheit für alle, die sich die Produktpalette nicht schon während der letzten Rabattaktionen zusammengekauft haben, neue Flugzeuge wurden seit dem letzten Sale nämlich nicht veröffentlicht.

 

Die berühmte 9,99€ Rabattaktion von Captain Sim steht vor der Tür. Am 12. Januar 2015 um 0:00 Uhr UTC (also 01:00 Uhr deutsche Zeit) werden alle Produkte für gerade einmal 9,99€ im Captain Sim Store erhältlich sein. Alle Interessierten sollten dann aber flott ihre Bestellung aufgeben, denn die ganze Aktion dauert nur 24 Stunden, danach ist der „Spuk“ vorbei. Konkret heißt das also: Jeder, der nach 23:59 Uhr UTC (oder 00:59 Uhr MEZ) noch ein Schnäppchen absahnen will, für den ist der Zug dann leider abgefahren.

Die Veröffentlichung der Classic Jets Boeing 727 und Boeing 737 für den Flugsimulator durch den Hersteller Captain Sim ist bereits einige Jahre her. Gestern wurde jedoch auf der offiziellen Facebook-Seite ein Update vorgestellt, das die beliebten Jets mit Prepar3Dv3 kompatibel macht. Nähere Infos dazu finden sich auf den Produktseiten der 727 und 737 bei Captain Sim. Kunden, die das Add-on nach dem 05. November 2015 erworben haben, benötigen dieses Service Pack allerdings nicht.

Nahezu eine unbegrenzte Auswahl an Flugzeugen hat man derzeit auf captainsim.com. Die Entwickler lassen darüber abstimmen, welches Add-On als nächstes umgesetzt werden soll. Um die Qual der Wahl ein wenig zu erleichtern, stehen jedem Teilnehmer insgesamt drei Stimmen zur Verfügung. Diese können wahlweise auf das gleiche oder auf verschiedene Flugzeugmuster verteilt werden. Als kleines Dankeschön sichert man sich mit der Teilnahme auch die Chance auf eines von drei kostenlosen Captain Sim Produkten. Abgestimmt werden kann direkt hier, es ist allerdings die Angabe einer E-Mail-Adresse notwendig. Das Gewinnspiel läuft bis zum 14. Mai 2015.

Mit dem Service Pack 1.6 ist die Boeing 737 Classic von Captain Sim nun auch kompatibel zur Steam-Edition des FSX und Prepar3D v2. Allerdings ist die Prepar3D-Variante nicht kostenlos, das Produkt muss für 30€ komplett neu gekauft werden. Ansonsten wurden zahlreiche Fehler behoben und auch einige Verbesserungen vorgenommen – die Nadeln der Instrumente bewegen sich jetzt zum Beispiel flüssiger. Besitzer der 737 finden die neue Version direkt im Kundenkonto von Captain Sim.