Die Max Holste MH.1521 Broussard gilt als französische Interpretation der DHC-2 Beaver und bietet durch ihr Doppelseitenleitwerk ein seltenes Bild. Nun hat ATSimulations den Schulterdecker als Payware für den FSX, die FSX:SE und Prepar3D (v3/v4) herausgebracht. Erhältlich ist das Modell im Shop des Entwicklers, die Kosten belaufen sich auf knapp 28 Euro. Laut Produktbeschreibung enthält die MH-1521 Broussard ein hochdetailliertes Modell, Ultra-HD-Texturen, 3D-Instrumente sowie einen Beladungsmanager. Außerdem sind Motorüberhitzung und -feuer simuliert.

- Anzeige -

Anfang der 1950er-Jahre wurde die Broussard („Buschmann“) von der Société des Avions Max Holste entwickelt. Bereits im Jahr 1954 stellte das französische Militär die MH.1521 als Verbindungs-, Aufklärungs- und Transportflugzeug in Dienst. Während des Algerienkrieges flogen bewaffnete Versionen sogar Kampfeinsätze. Darüber hinaus besitzt die „französische Beaver“ dank hoher Motorleistung und Auslegung als Spornradflugzeug hervorragende Kurzstart- und landeeigenschaften (STOL). Dadurch eignet sich die MH.1521 hervorragend zur Evakuierung verwundeter Soldaten. Denn auch Graspisten von schlechter Beschaffenheit sind kein Problem für die Broussard.

Offizielles Vorschauvideo zur MH.1521 Broussard

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher immerhin 1 Kommentar. Besser als nichts.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.