Seit gestern ist ein umfangreiches Update für Aerofly FS 2 von IPACS erhältlich, das den Flugsimulator kompatibel mit der neuen Grafikschnittstelle „Vulkan“ macht. Damit kann laut Aussagen der Aerofly-Entwickler eine noch bessere Ablaufgeschwindigkeit erreicht werden. Vergangene Woche war das Update noch in der Beta-Phase (Wir berichteten), jetzt steht es für alle Nutzer bereit, die Aerofly FS 2 bei Steam gekauft haben. Wer die Box-Version besitzt oder den Download bei Aerosoft gekauft hat, muss sich nach aktuellem Stand wohl noch ein wenig gedulden.

- Anzeige -

Neben der neuen Grafikschnittstelle gibt es auch eine Vielzahl an weiteren Verbesserungen für Aerofly FS 2. So lässt sich der Lens-Flare-Effekt deaktivieren, außerdem ist das Update „ziemlich groß in Bezug auf die Funktionalität der Flugzeuge“, wie der Entwickler Jeff schreibt. So es gibt jetzt vollständig animierte Schalter in den Cockpits fast aller Maschinen (allerdings ohne Funktion), der Autopilot wurde verbessert, es gibt neue Funktionen für den A320 und vieles mehr. Eine vollständige Liste der Neuerungen ist hier einsehbar.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.