Wenn es um Hardware für den eigenen Flugsimulator geht, dann ist guter Rat teuer – qualitativ hochwertige Produkte kosten nicht selten mehrere hundert Euro. Joe Herwig, der im April das praktische Tool wakeup-sim-network veröffentlicht hat (Wir berichteten), bietet mit seinem kleinen Familienunternehmen JOE simtech jetzt preisgünstige Hardware-Bausätze an. Die von Joe entwickelten und produzierten Komponenten sind laut seiner Aussage insbesondere als günstiger Einstieg für Flugsimulator-Piloten gedacht, die gerne im virtuellen Cockpit fliegen, aber dennoch nicht auf eine realitätsnahe Haptik verzichten möchten.

Produkte von JOE simtech

Derzeit bietet JOE simtech in seinem Online-Shop sowohl einen Schubhebel-Bausatz in verschiedenen Konfigurationen, als auch eine Komponente für Klappen, Fahrwerk und Trimmung an. Eine dazu passende Konsole mit Tischklemmen sowie das für den Anschluss an den eigenen PC benötigte Matrix-Board mitsamt Zubehör sind ebenfalls erhältlich. Preislich bewegt sich der Bausatz für den Schubhebel zwischen 59 und 70 Euro, das Modul für Klappen/Fahrwerk/Trimmung kostet 49€. Das Matrix-Board als Set schlägt noch einmal mit 52€ zu Buche.

Dabei setzt JOE simtech sogar auf Nachhaltigkeit: Die Komponenten sollen im Falle eines Defekts leicht zu reparieren sein, außerdem werde bei der Herstellung auf möglichst geringe Produktionsrückstände geachtet. Darüber hinaus sind die verwendeten Kunststoffe sogar kompostierbar, wie es in einem Beitrag im Blog des Familienunternehmens heißt.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.