Schlagwort

Pilatus PC-12

Durchstöbern

Am Wochenende haben die SimCoders ein Reality Expansion Pack (REP) für die Carenado PC-12 veröffentlicht. Dabei handelt es sich es sich um ein Add-On, das der Turboprop-Maschine für X-Plane 11 einen ordentlichen Schub Realismus verpasst. So bringt das Paket laut Angaben des Herstellers unter anderem ultra realistische Flugdynamiken sowie ein komplexes Schadensmodell inklusive Wartungshangar mit. Außerdem versprechen die SimCoders ein realistisches Verhalten der Propellerturbine des Typs PT-6. Erhältlich ist das Reality Expansion Pack für die Carenado PC-12 im Shop von X-Plane.org. Die Kosten für das REP belaufen sich auf knapp 20 US-Dollar.

Vor einigen Stunden hat das Team von Carenado ein neues Add-On für X-Plane 11 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die Pilatus PC-12, eine sehr leistungsstarke und robuste Turboprop-Maschine aus Schweizer Entwicklung. Pilatus Aircraft, benannt nach dem Berg Pilatus nahe der Stadt Luzern, hat die PC-12 erstmals 1994 auf den Markt gebracht und seither 1500 Exemplare ausgeliefert. 20 Jahre später setzte Carenado die PC-12 für den FSX und Prepar3D um (Wir berichteten), nun ist das Flugzeug auch für X-Plane 11 erhältlich.

Für USD $34.95 lässt sich die Pilatus PC-12 im Shop von Carenado erwerben. Die Feature-Liste lockt mit voller PBR-Unterstützung, realistischen Flugdynamiken oder der möglichen Verwendung des RealityXP GTN 750.

Wieder gibt es Neuigkeiten aus dem Hause Carenado: Das neuste Produkt wurde nun veröffentlicht, die seit April 2014 angekündigte Pilatus PC-12 (Wir berichteten).  Das Flugzeug ist in der Realität für den Hersteller wirtschaftlich sehr erfolgreich und stellt sein wichtigstes Standbein im zivilen Sektor dar. Sicher hat man im Hause Carenado nichts dagegen, wenn sich der wirtschaftliche Erfolg auch auf sie überträgt und so stellt man das Add-On hier für umgerechnet etwa 31,12€ netto im Carenado-Shop  zum Kauf bereit.

Neue Bilder der Schweizer „Allzweckwaffe“ gibt es nun bei Carenado zu bestaunen. Die FSX- und Prepar3D-Umsetzung der  Pilatus PC-12, über welche wir bereits berichteten, nimmt langsam aber sicher Formen an. Nach zahlreichen Bildern der Kabine sowie des Außenmodells erblicken nun auch Screenshots der Cockpit-Systeme das Licht der Flusi-Welt. Carenado hat die Turbopropmaschine mit allem Anschein nach nicht nur mit dem Honeywell EFIS, sondern auch mit zwei Garmin GNS530 sowie dem Avidyne MFD ausgestattet. Wer sich die Bilder der PC-12 Avioniksysteme einmal näher anschauen will, der sollte auf der Facebook-Seite der Entwickler nachschauen. Ganz lange kann es mit der Veröffentlichung nun auch nicht mehr dauern…

Der schweizerische Flugzeughersteller Pilatus Aircraft ist nicht nur bekannt für seine Trainingsflugzeuge, welche in aller Welt für die Ausbildung von Kampfjet-Piloten genutzt werden, sondern auch für die PC-12, ein einmotoriges Mehrzweckflugzeug mit Turboprop-Antrieb. Die PC-12 ist mit über 1200 gefertigten Exemplaren das erfolgreichste Modell des Herstellers – kein Wunder: Die Maschine ist nicht nur für Landungen auf unbefestigten Pisten konzipiert, sie verfügt auch über eine geräumige Druckkabine sowie eine leistungsstarke PT-6 Turbine. Das macht die PC-12 zu einem wahren Multitalent – egal, ob sie als VIP-Transporter, Passagierflugzeug, Frachter oder Ambulanzjet genutzt wird, alle diese Aufgaben werden souverän gemeistert. So besitzt der australische Royal Flying Doctors Service ganze 31 Maschinen – das ist die Hälfte der Flotte des RFDS, die US-Streitkräfte nutzen die Version U-28A für Spezialeinsätze ihrer Eliteeinheiten. Während die normale PC-12 schon etwas älter ist (seit 1992 befindet sie sich in Serienproduktion), kann die neuere PC-12 NG, welche im Jahr 2006 ihre Zulassung erhielt, eine größere Reichweite, ein höheres Startgewicht sowie ein modernes Glascockpit von Honeywell aufweisen. Die Reisegeschwindigkeit liegt bei rund 270 Knoten, die Reichweite beträgt bei voller Beladung rund 2.800 Kilometer.

Nun haben die Entwickler von Carenado nach der Veröffentlichung der Phenom (Wir berichteten) ihr neues Projekt bekannt gegeben. Ihr ahnt jetzt natürlich schon, dass es sich da nur um die PC-12 handeln kann. Auf Facebook wurden bereits erste Bilder veröffentlicht. Ob es sich um die ältere Variante oder die neue PC-12 NG handelt, ist noch unklar, da Carenado derzeit aber zahlreiche Flieger mit Glascockpit umgesetzt hat, wäre die Umsetzung der Next Generation Version keine Überraschung.