A2A Simulations hat seine beliebte Accu-sim Spitfire MkI-II heute für Prepar3D v4 herausgebracht – bislang war die Maschine ausschließlich für den FSX erhältlich. Im ersten Monat ist der britische Warbird aus dem 2. Weltkrieg zehn US-Dollar günstiger erhältlich, Besitzer der Academic-Version von Prepar3D zahlen rund $40 im A2A Store. Wer die Professional-Version des Simulators nutzt, muss mit $70 allerdings tiefer in die Tasche greifen.

- Anzeige -

Im März hatte bereits Just Flight eine eigene Umsetzung der Supermarine Spitfire für den FSX, FSX:SE und Prepar3D herausgebracht. Diese dürfte in Punkto Systemtiefe und Flugdynamiken jedoch nicht mit dem Add-On von A2A Simulations mithalten können.

 

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.