In den vergangenen zwei Tagen kündigte UK2000 Scenery auf Facebook mittels zwei Beiträgen ein neues Produkt sowie einige Veränderungen für die Zukunft an. Den Anfang macht der Flughafen Guernsey (GCI/EGJB), welcher gestern für X-Plane 11 erschienen ist. Wie so oft handelt es sich dabei allerdings nur um eine Konvertierung, Guernsey Xtreme erschien bereits vor Jahren für den FSX und Prepar3D. Die Feature-Liste bringt allerdings keine bahnbrechende Neuerung mit sich, Guernsey für X-Plane 11 ist hier erhältlich, es schlagen ca. 19 Euro zu Buche.

- Anzeige -

In einem weiteren, längeren Beitrag auf Facebook beschreibt Gary Summons, dass die Entwicklung der Xtreme-Serie im Jahr 2019 ihr Ende finden soll. Während vielen Jahren wurden damit nahezu alle britischen Flughäfen entwickelt, doch der optische Standard sei heutigen Ansprüchen nicht mehr genügend. Bournemouth soll als letzte neue Szenerie noch in dieser Reihe veröffentlicht werden, das Add-On wird bis in den Februar 2019 erwartet. Ebenfalls erhalten Bristol und London-Luton noch eine neue Version.

Das restliche Jahr wird dann investiert, um sich neue Techniken anzueignen und zukünftig bessere Produkte zu liefern. Bis mindestens 2020 seien daher keine neuen Add-Ons von UK2000 zu erwarten. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden!

Autor

Ich bin Ricardo und 2016 Teil des flusinews.de-Teams geworden. Aktuell absolviere ich eine Ausbildung zum Betriebsinformatiker und ergänze mein Aviatikinteresse zusätzlich mit meiner Arbeit hier als Redakteur. Du möchtest mehr über mich erfahren? Über das Kontaktformular erreichst du mich persönlich.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.