Bereits seit geraumer Zeit arbeitet das Team von XFER Design an einer Airbus Helicopters H145 für X-Plane 11. Am Mittwoch haben die Entwickler nun neue Vorschaubilder des Freeware-Projekts gezeigt, auf denen der moderne Mehrzweckhubschrauber mit Notschwimmern, einer Rettungswinde sowie einem Suchscheinwerfer zu sehen ist. Einsehbar sind die Fotos im X-Plane.org-Forum. Außerdem berichten die Designer in einem Beitrag aus dem April von Fortschritten mit dem Helionix-Glascockpit. Diese ließen sich aber nicht in einem Bild zeigen.

- Anzeige -

Die H145 von Airbus Helicopters gilt als einer der modernsten Hubschrauber in seiner Größenklasse. Im Gegensatz zum Vorgängermodell, der EC 145, kommt die H145 mit einem ummantelten Fenestron-Heckrotor, neuen Triebwerken und einem serienmäßig installierten Vier-Achsen-Autopilot daher. Außerdem verbaut der Hersteller im Cockpit das moderne Helionix-Glascockpit aus eigener Entwicklung. Drei große Digitalbildschirme zeigen alle relevanten Informationen an, sogar ein Synthetic-Vision-System (SVS) ist mittlerweile integriert.

XFER Design H145 Vorschaubild Rotorkopf

Aufgrund ihrer vielseitigen Einsatzfähigkeit erfreut sich die H145 großer Beliebtheit. Der ADAC und die DRF Luftrettung etwa haben mit dem Modell ihre älteren Hubschrauber des Typs BK117 ersetzt und nutzen die Maschine deutschlandweit für Rettungseinsätze – sogar in der Nacht. Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega setzt die H145 auf ihren Mittellandbasen ein und fliegt Krankenhäuser bei schlechter Sicht nach Instrumentenflugregeln an. Auch bei den Länderpolizeien in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt steht der Hubschrauber im Hangar.

In der Zwischenzeit hat Airbus Helicopters bereits eine Weiterentwicklung vorgestellt. So kommt die neue H145 mit einem Fünf-Blatt-Rotor daher und soll 150 Kilogramm mehr Nutzlast mitführen können. Die Rega hat das überzeugt – und prompt ein Retrofit der eigenen Maschinen angekündigt.

Übrigens ist für den FSX und Prepar3D ebenfalls eine H145 in Arbeit. Darum kümmert sich aber nicht XFER Design, sondern Thomas Röhl (Wir berichteten). Allerdings benötigt der Entwickler noch Hilfe mit der Umsetzung des Helionix-Systems und fokussiert sich deshalb eher auf das Vorgängermodell, die EC 145.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.