Für Furore hat die neuste Ankündigung von Aeroplane Heaven auf Facebook gesorgt. Die sich noch in Entwicklung befindende Piper PA-23 Aztec (Wir berichteten) soll demnach exklusiv für die FSX Steam Edition (FSX:SE) von Dovetail Games erscheinen. Prompt schlug die Meldung hohe Wellen – Rückmeldungen zahlreicher User zeugten von Unverständnis („Prepar3D ist viel besser, FSX:SE ist tot“) und Enttäuschung. Aeroplane Heaven stellt dann doch einmal unmissverständlich dar, es handele sich bei diesem Vertrag nur um ein einziges Produkt und außerdem habe man auch keinen Vertrag mit dem Teufel unterschrieben. Vielmehr sei dies eine reine Geschäftsentscheidung.

- Anzeige -

Greg Jones von Turbulent Designs stellt sich in seinen Kommentaren auf die Seite von Aeroplane Heaven und fragt sich, was es an dieser Entscheidung zu kritisieren gibt; schließlich müssen auch neue Vertriebswege einmal ausprobiert werden. Darüber hinaus weißt der Entwickler dezent darauf hin, dass ein starker Mitbewerber – in diesem Fall Alabeo –  ebenfalls eine Piper Aztec entwickelt und diese auf dem „freien Markt“, also für den FSX und Prepar3D, anbieten werde. Somit sei es unter aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten gar nicht so dumm von Aeroplane Heaven, einen Vertrag mit Dovetail Games abzuschließen.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher 3 Kommentare

  1. „Prepar3D ist viel besser, FSX:SE ist tot“

    Interessante Aussage, die man so oft liest. Technisch sicher richtig. Aber alleine in der letzten November Woche könnten schon so viele FSX:SE Lizenzen verkauft worden sein, wie P3D Lizenzen insgesamt. Innerhalb eines Jahres ist der FSX:SE mehr als zehn mal so oft verkauft worden, wie der P3D in fünf Jahren heruntergeladen wurde. Bisher haben 3800 Nutzer ein Review zum FSX:SE geschrieben. Von „tot“ kann man also keinesfalls sprechen und aus wirtschaftlicher Sicht ist die Entscheidung von Aeroplane Heaven nicht nur verständlich sondern vernünftig.

    • Das ist auch meine Meinung, Marcel.

      Man darf sich natürlich schon die Frage stellen, wie viele von den Käufern der Steam Edition (die ja oft reduziert angeboten wird) dann auch Add-Ons kaufen.

      Trotzdem wird sich Aeroplane Heaven damit ja wohl kaum ins Bein schießen…

  2. Es gibt Statistiken zur Nutzung des FSX:SE. Bei den simFlight Kommentaren wurde mal behauptet, dass die Leute es im Sale kaufen aber nicht nutzen würden. Das ist natürlich nicht so und er wird viel geflogen. Bisher habe ich von Entwicklern, die jetzt (auch) über Steam verkaufen, nur Positives gehört.

    Viele wünschen sich – und das kann ich nachvollziehen – dass P3D die Plattform der Zukunft ist. Das funktioniert aus verschiedenen Gründen nicht…aber das darf man dann nicht an den Entwicklern von Aeroplane Heaven auslassen. 🙂

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.