Nach der Veröffentlichung von München (Wir berichteten) hat Shortfinal Design am heutigen Samstag sein neues Projekt für X-Plane 11 enthüllt. Dieses hört auf den Namen SFD Global und stellt zweifelsohne eine kleine Revolution dar. Denn das Produkt ist nichts geringeres als eine grundlegende Überarbeitung der Standard-Szenerie des Flugsimulators. Zuvor hatte ThresholdX.net exklusiv über das Projekt berichtet.

- Anzeige -

SFD Global soll nicht nur neue Bodentexturen für X-Plane 11 liefern, sondern auch regionales Autogen. Zunächst einmal sind das Mittelmeer, Nordafrika, der Mittlere Osten sowie Südost-Asien geplant, weitere Regionen werden später folgen. Das Autogen in den USA möchte Shortfinal Design allerdings nicht überarbeiten, wie der Entwickler auf X-Plane.org schreibt. Dort sei das Standard-Autogen bereits völlig ausreichend. Nicht zuletzt soll die Add-On Szenerie auch weltweit bekannte Landmarken wie den Schiefen Turm von Pisa beinhalten.

ShortFinal Designs möchte mit SFD Global die Standard-Szenerie von X-Plane 11 auffrischen. Das Produkt wird neue Bodentexturen, regionales Autogen und Landmarken beinhalten.

Wer in der Zwischenzeit schon einmal einen ersten Eindruck von SFD Global bekommen möchte, muss nicht erst auf die Veröffentlichung warten. Mit Japan Pro hat ShortFinal Design im Dezember 2018 nämlich ein vergleichbares Produkt als Freeware veröffentlicht (Wir berichteten). In Anbetracht der aktuellen Ankündigung kann es als wahrscheinlich gelten, dass der Entwickler MisterX6 diese Freeware-Szenerie als Blaupause für sein weltweites Großprojekt verwendet hat.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.