Das Entwicklerteam Carenado setzt sich an die nächste Piper und kündigt auf Facebook eine PA-31T „Cheyenne“ an. Diese soll für X-Plane 11 erscheinen. Weitere Informationen zum kommenden Add-On gab es bisher nicht. Die Maschine reiht sich in eine lange Reihe von Piper-Umsetzungen aus dem Hause Carenado ein, dazu findet ihr bei uns eine Übersicht. Es ist zu erwarten, dass die Entwicklung einige Monate in Anspruch nehmen wird. Selbstverständlich erfahrt ihr bei uns, sobald die Cheyenne erscheint.

- Anzeige -

Wie so oft handelt es sich bei der PA-31T nur um eine Konvertierung, denn die Cheyenne erschien bereits 2017 für den FSX und Prepar3D (Wir berichteten). Neben üblicher, meist eher einschläfernden Features, brachte Carenado damals ein Novum; erstmals konnte eine Maschine durch Überbeanspruchung Schaden nehmen. Wer sich daran ausprobieren möchte, kann diese Version der Piper Cheyenne im Shop von Carenado für umgerechnet rund 35 Euro erwerben.

Die Piper PA-31T Cheyenne ist eine Weiterentwicklung der PA-31-300 Navajo. Wesentliche Verbesserungen waren insbesondere ein neuer Turboprop-Antrieb und eine Druckkabine. Diese ermöglichte eine wesentliche höhere Reiseflughöhe und machte die Maschine damit effizienter. Die Piper Navajo gibt’s im Übrigen ebenfalls von Carenado, sowohl für den FSX und Prepar3D hier als auch für X-Plane 11 hier.

Letztlich bleibt uns nur folgendes zu sagen: „Gähn“. 🙂

Autor

Ich bin Ricardo und seit Jahren Teil des flusinews.de-Teams. Zusammen mit Frank bin ich für sämtliche Aspekte unserer Inhalte verantwortlich. Ich blicke auf eine abgeschlossene Ausbildung zum Informatiker zurück, die digitale Welt ist daher mein Zuhause. Dazu reise ich viel und ergänze mein Aviatikinteresse zusätzlich mit meiner Arbeit hier als Redakteur.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.