Schlagwort

General Aviation

Durchstöbern

Nachdem Mark Taylor von Flysimware mit der Falcon 50 und dem Lear35 zuletzt einen Ausflug in die Welt der Business-Jets machte, kommt er nun zurück zu seinen Ursprüngen. Heute kündigte er hier in seiner Facebook-Gruppe nämlich die Umsetzung einer Cessna 414 an. Genauer gesagt handelt es sich hier um die virtuelle Nachbildung einer Cessna 414A für den FSX und Prepar3D v4 – mit Winglets. Allerdings sind noch nicht viele weitere Details bekannt, auch gibt es bisher nur einige wenige Render. Natürlich bleiben wir hier aber für euch dran und berichten nach.

Vor nur wenigen Stunden hat Milviz völlig ohne Vorankündigung eine Pilatus PC-6 Turbo Porter veröffentlicht. Das bekannte STOL-Flugzeug aus der Schweiz ist ausschließlich für Prepar3D v4.5 erhältlich und steht im Shop von Milviz für rund 40 US-Dollar zum Kauf bereit. Dabei verspricht das Entwicklerteam auf der Produktseite unter anderem eine äußerst realistische Turbinen-Simulation. Außerdem kommt das Modell in fünf verschiedenen Ausführungen daher. Neben einem klassischen Radfahrwerk stehen demzufolge Schwimmer, Tundra-Reifen, Skier sowie ein Amphibien-Fahrwerk zur Verfügung.

Mit der Piper PA-31T Cheyenne II hat Carenado am Mittwoch ein weiteres Turboprop-Flugzeug für X-Plane 11 veröffentlicht. Die zweimotorige Maschine verfügt über eine Druckkabine und schlägt mit knapp 38 US-Dollar zu Buche. Erhältlich ist die PA-31T im Online-Shop des Entwicklerteams. Dabei verspricht der Hersteller nicht nur eine „High-end 4k PBR“-Grafik, sondern auch einen Autopiloten des Typs KFC300. Außerdem ist das Add-On gemäß den Angaben in der Produktbeschreibung optimiert für die Nutzung mit einer Virtual-Reality-Brille.

Sean Moloney, ein mit RealAir Simulations jahrelang sehr erfolgreicher Entwickler, hat im letzten Jahr sein Comeback gegeben. Vertx Simulations heisst das neue Studio und mit der veröffentlichten Diamond DA62 ist nicht nur der Name, sondern auch das Flugzeug brandneu. Erst seit wenigen Jahren fliegt das Flugzeug aus österreichischer Produktion, wir haben uns das Add-On für Prepar3D v4 einmal ganz genau angesehen. Vertx Simulations feiert einen sehr gelungenen Einstand, doch mehr dazu jetzt im flusinews.de Add-On Check!

Seit Donnerstag ist die Cessna 140 von Aeroplane Heaven für den FSX und Prepar3D erhältlich. Wie gewohnt steht das Flugzeug für die europäische Kundschaft ausschließlich im Shop von Just Flight zur Verfügung, die Kosten belaufen sich auf 22,95 Euro. Vor dem Kauf sollte aber jeder darauf achten, die korrekte Version in den Einkaufswagen zu legen. So existiert eine Variante für Prepar3D v4.4+ mit PBR-Texturen und eine weitere für den FSX und Prepar3D v3. Wer beide Versionen kaufen möchte, für den empfiehlt sich das entsprechende Bundle-Angebot.

Das Entwicklerteam Carenado setzt sich an die nächste Piper und kündigt auf Facebook eine PA-31T „Cheyenne“ an. Diese soll für X-Plane 11 erscheinen. Weitere Informationen zum kommenden Add-On gab es bisher nicht. Die Maschine reiht sich in eine lange Reihe von Piper-Umsetzungen aus dem Hause Carenado ein, dazu findet ihr bei uns eine Übersicht. Es ist zu erwarten, dass die Entwicklung einige Monate in Anspruch nehmen wird. Selbstverständlich erfahrt ihr bei uns, sobald die Cheyenne erscheint.

Am Freitag hat das Entwicklerstudio PWDT die Yakovlev Yak-18T für X-Plane 11 veröffentlicht. Erhältlich ist der russische Viersitzer aus den späten 1960er-Jahren als Freeware. Mit dieser Veröffentlichung wagt sich das bekannte Entwicklerstudio erstmals auf neues Terrain. Zuvor hatte PWDT nämlich ausschließlich für den FSX entwickelt. Das Modell ist laut Beschreibung sehr benutzerfreundlich und soll eine hohe Performance aufweisen. Erhältlich ist die Yakovlev Yak-18T im Flusiboard.

Am heutigen Mittwoch hat Just Flight die Beechcraft 76 Duchess nun auch für Aerofly FS 2 veröffentlicht. Zuvor war das Modell bereits für den FSX, Prepar3D und X-Plane 11 erschienen (Wir berichteten mehrfach). Dabei schlägt die Umsetzung für den Flugsimulator von IPACS mit knapp 35 Euro zu Buche und ist direkt beim Hersteller erhältlich. Just Flight verspricht unter anderem ein detailliertes Modell sowie authentisch animierte Instrumenten-Nadeln. Auch speziell programmierte Elektrik- und Treibstoff-Systeme sollen enthalten sein.

Ein weiteres Standard-Flugzeug bekommt professionelle Gesellschaft. Gestern hat Carenado nämlich die Beechcraft Baron nun ebenfalls für X-Plane 11 veröffentlicht. Diese wurde einst für den FSX veröffentlicht und ist seit geraumer Zeit auch mit Prepar3D kompatibel. Während einer kurzweiligen Zeitreise der Südamerikaner erschien sie 2013 sogar für den FS2004. Die jetzige Fassung für X-Plane 11 bietet 4k-Texturen mit PBR-Effekten sowie umfangreiche VR-Unterstützung. Außerdem bringt sie laut Produktbeschreibung einen eigenen B58-Autopiloten und einiges mehr. Des Weiteren gibt es eine an das neue Triebwerksmodell von X-Plane 11.30 angepasste Motorsimulation. Auch die Flugdynamiken wurden auf die neusten Verbesserungen dieser Flugsimulator-Version abgestimmt. Weiter gibt es eine Librain-Unterstützung, die für Eis-Effekte auf den Scheiben sorgt. Erhältlich ist die Beechcraft Baron B58 direkt bei Carenado und zwar für 29,99 US-Dollar.

Am heutigen Donnerstag hat Just Flight die Beechcraft Duchess 76 für X-Plane 11 veröffentlicht. Erhältlich ist die zweimotorige GA-Maschine für ungefähr 35 Euro im Shop des britischen Publishers. Laut Produktbeschreibung beinhaltet das Add-On hochauflösende PBR-Texturen, zahlreiche Animationen und ein akkurates 3D-Cockpit. Außerdem verspricht Just Flight realistische Flugdynamiken und eine voll funktionsfähige Avionik für IFR-Flüge.