Schlagwort

General Aviation

Durchstöbern

Bereits am Montag hat Alabeo einen weiteren Klassiker für den FSX, die FSX:SE und Prepar3D (v3/v4) veröffentlicht. Zu haben ist die Cessna 170B für rund 25 US-Dollar direkt beim Entwickler im Shop. Die Produktbeschreibung verspricht die gewohnten Funktionen einer Alabeo-Umsetzung. Darunter sind ein hochqualitatives 3D-Modell, Propellereffekte und diverse Reflexionen. Außerdem verfügt das Modell über eine optionale Tundra-Bereifung. Mittlerweile ist sogar schon Update erhältlich, das mehrere Fehler beheben soll. Mehr zur Version 1.1 auf Facebook.

Die Cessna 170B ist der Vorgänger der Cessna 172, die heute das meistgebaute Flugzeug der Welt ist. Der hier umgesetzte Vorgänger verfügt noch über ein Spornrad und absolvierte seinen Erstflug im Jahre 1948.

Der britische Publisher Just Flight wagt sich vor auf unbekanntes Terrain. Denn mit der Beechcraft Duchess Model 76 setzt das interne Entwicklerteam erstmals ein Flugzeug für Aerofly FS 2 um. Zuvor war die zweimotorige GA-Maschine bereits für den FSX und Prepar3D erschienen (Wir berichteten). Erste Vorschaubilder zeigt Just Flight auf der eigenen Website.

Allerdings ist die Ankündigung der Duchess Model 76 auch aus einem ganz anderen Grund ein Novum. Schließlich gibt es für Aerofly FS 2 bislang noch ein einziges Flugzeug als kostenpflichtige Erweiterung. Lediglich Dino Cattaneo hat sich mit der SIAI-Marchetti S.211 an den Simulator des deutschen Unternehmens IPACS herangewagt, erhältlich ist das Modell als Freeware (Wir berichteten).

Bereits im Oktober 2018 hatte Just Flight die Piper PA-28-181 Archer III für den FSX und Prepar3D veröffentlicht (Wir berichteten). In Kooperation mit Thranda Design folgt nun die Umsetzung der GA-Maschine für X-Plane 11. Knapp 35 Euro kostet das Modell im Shop von Just Flight, dafür versprechen die Entwickler eine hervorragende Nachbildung des viersitzigen Leichtflugzeugs.

Nach Angaben des britischen Publishers können sich Käufer der Archer III über hochaufgelöste Texturen, dreidimensionale Instrumente im Cockpit sowie zahlreiche Animationen freuen. Weiterhin ermöglichen die Systeme des Leichtflugzeugs auch Flüge unter Instrumentenflugbedingungen. Zur Avionik gehören ein Garmin GNS 530 und ein S-Tec Autopilot. Kollisionswarnsystem und Stromscope komplettieren die Ausstattung der PA-28-181.

Im Carenado-Shop ist die neue Cessna 172 Skyhawk für USD $32.95 verfügbar. Das Add-On für X-Plane 11 will mit einer angepassten Flugphysik, Physically Based Rendering und vollständiger VR-Kompatibilität punkten. Ebenfalls wurde das Standard-G1000 etwas verbessert.

Bei Carenado fehlt es aktuell offensichtlich an eigenen Ideen, Inspiration gibt es bei der Konkurrenz und es wird auf die blinde Kauflust der Kunden vertraut. Nicht nur die eigene Saab 340 (Wir berichteten), welche gegen das direkte Konkurrenzprodukt von Leading Edge Simulations wohl chancenlos endet, wird für X-Plane 11 entwickelt, sondern auch die Cessna 172 Skyhawk. Anfang Dezember stiess die Meldung über die Ankündigung (Wir berichteten ebenfalls) auf Verwunderung, schliesslich verfügt X-Plane 11 über ein gutes Standard-Modell und zusätzlich bietet Airfoillabs ein hervorragendes Add-On für das Kleinflugzeug. Gibt es für euch ein Argument, doch bei Carenado zu kaufen?

Bereits vergangene Woche hatte Sean Moloney von Vertx Flight Simulation eine baldige Veröffntlichung der Diamond DA62 angekündigt (Wir berichteten), jetzt ist das heiß erwartete Add-On endlich für Prepar3D v4 erschienen. Das zweimotorige Flugzeug kostet knapp 40 US-Dollar, Bezugsquelle ist die Internetseite von Vertx. Laut offizieller Pressemitteilung bietet die Vertx DA62 ein möglichst realistisches und eindringliches Flugerlebnis. Weiterhin verspricht der Entwickler viel Liebe zum Detail – vom 3D-Modell und den Texturen bis hin zu Avionik, Flugsystemen, Aerodynamik, Geräuschen und der Benutzererfahrung.

Es ist ja nicht so, als gäbe es noch keine Cessna 172 für X-Plane 11. Neben dem wirklichen guten Standard-Modell von Laminar Research existiert schließlich auch noch die Modellvariante von Airfoillabs. Nichtsdestotrotz hat Carenado am Dienstag auf der eigenen Facebook-Seite eine Cessna 172 SP für X-Plane 11 angekündigt.

Weitere Informationen zu dem Projekt stellt Carenado nicht zur Verfügung. Bekannt ist lediglich, dass die Skyhawk SP – die modernste Version aus der Modell-Serie – in Kürze erscheinen soll. Zudem wird das Flugzeug mit einem Garmin G1000 daherkommen. Die Vorschaubilder lassen zudem vermuten, dass hier die Eigenentwicklung von Carenado verwendet wird, nicht das Avionik-System von Laminar Research.

Nach der Ankündigung im September (Wir berichteten) hat uns Sean Moloney persönlich über den aktuellen Entwicklungsstand der Diamond DA62 informiert. Läuft alles nach Plan, sollte diese bereits in den kommenden Tagen für Prepar3D v4 erscheinen. Einen Vorgeschmack bieten die Videos auf dem YouTube-Kanal von Betatester Rüdiger Heilig, eines davon haben wir euch in den Artikel eingebunden.

Darüber hinaus verfügt Vertx Flight Simulation über einen neuen Webauftritt. Die wirklich ansprechende Seite findet sich auf vertxsim.com.

Das interne Entwicklerteam des britischen Publishers Just Flight hat heute Nachmittag die Beechcraft Duchess 76 für den FSX und Prepar3D veröffentlicht. Das von zwei Kolbenmotoren angetriebene Flugzeug war rund ein halbes Jahr in Entwicklung (Wir berichteten), nun wurde das Add-On im Store von Just Flight für 37 Euro freigeschaltet. Die Duchess 76 verfügt über ein einziehbares Fahrwerk und ist vollumfänglich für den Instrumentenflug zugelassen. Weitere Bilder und eine ausführliche Produktbeschreibung findet ihr auf der Produktseite bei Just Flight.

Freuen dürfen sich auch alle Nutzer von X-Plane 11: Wie Just Flight gegenüber flusinews.de auf der Flight Sim 2018 bestätigte, ist eine Konvertierung geplant. 

Das Entwicklerstudio vFlyteAir hat vor einigen Tagen die Ryan Navion 205 Vintage als Freeware für X-Plane 11 veröffentlicht. Ursprünglich war das Flugzeug als Payware erhältlich, doch vFlyteAir hat es nun ein wenig überarbeitet und stellt das Modell auf X-Plane.org sowie auf der eigenen Website zum kostenlosen Download bereit. Während die alte Payware-Version für X-Plane 10 ein Modell mit moderner Avionik im Cockpit war, stellt die jetzige Freeware-Umsetzung eine Nachbildung der ur-Navion aus den 1950er-Jahren mit komplett analogem Cockpit dar. Laut vFlyteAir ist die Ryan Navion 205 Vintage voll Virtual-Reality-kompatibel, außerdem besitzt sie PBR-Texturen, FMOD-Sounds und HDR-Lichteffekte.