Schlagwort

TFDI Design

Durchstöbern

Wer sich für die winterliche Jahreszeit noch mit neuem Fluggerät befassen will, bekommt jetzt eine ausgezeichnete Möglichkeit: TFDi Design bietet in einem Flash-Sale 30% auf alle Produkte. Die Boeing 717 (Wir berichteten) gibt es nun statt für 52 Euro zum reduzierten Preis von 37 Euro. Ebenfalls vergünstigt im Cyber Monday Deal ist das hauseigene ACARS-System smartCARS, welches besonders für virtuelle Airlines interessant ist. Zur Webseite von TFDi Design geht es hier entlang.

Aufgepasst: Die Aktion gilt nur am 26.11.2018 ab 13:17 Uhr bis um 01:17 Uhr (am Folgetag, alle Zeiten MEZ). Daher gilt es, schnell zu sein. 

Heute haben TFDi Design mit PACX ein neues Tool für Prepar3D und X-Plane 11 angekündigt, das unter anderem AI-Passagiere in den Flugsimulator bringen soll. Der Hintergrund ist, dass der Simulation die Tristesse genommen werden soll, die man als virtueller Pilot sehr schnell empfindet. Stattdessen soll ein interaktives und lebendiges Fluggefühl mit Passagieren und Crew simuliert werden.

Eigentlich war bereits die Ankündigung von Prepar3D v4.1 (Wir berichteten) eine erfreuliche Nachricht für alle Piloten, denn die neue Version sollte erstmals seit dem FS2004 wieder Regentropfen auf den Scheiben des virtuellen Cockpits darstellen. Was Collin Biedenkamp und Joshua Mendoza von TFDi Design auf der Flight Sim 2017 im britischen Cosford (flusinews.de war vor Ort) präsentiert haben, begeisterte aber den ganzen Vortragssaal. Mit TrueGlass lassen sich ebenfalls Regentropfen auf der Scheibe anzeigen, allerdings dynamisch. Diese werden auch vom Scheibenwischer exakt weggewischt, was unter anderem im Produktvideo demonstriert wird. Vorerst wird das Feature nur für die TFDi 717 verfügbar sein (als kostenloses Update), allerdings sollen andere Flugzeugentwickler diese Technik auch bei ihren Add-Ons einbauen können. Im Übrigen enthält TrueGlass auch Vereisungs- und Kondensationseffekte. Wie uns Collin Biedenkamp vor Ort bestätigt hat, funktioniert TrueGlass unabhängig vom Regeneffekt der v4.1. Im ganzen Artikel haben wir euch das Produktvideo eingebunden, zum Blogartikel von TFDi geht es hier entlang.

Mit RealLight bringt das Entwicklungsteam von TFDi Design eine ganz neue Lichttechnologie auf den Markt. Vorerst wird RealLight ausschliesslich für die eigene 717 zur Verfügung stehen, in Zukunft sollen aber auch andere Entwickler damit ihre Flugzeuge besser ausleuchten können. Das Feature steht allerdings nur Piloten der vierten Version von Prepar3D zur Verfügung. Um die 717 im neuen Simulator zur fliegen, müsst ihr Teil der Community-Beta sein. Im Artikelbild seht ihr übrigens den Vergleich, links RealLight, rechts die alte Beleuchtung. Zum Blog-Artikel von TFDi Design geht es hier entlang.

 

Seit mehreren Wochen gibt es Vermutungen, inzwischen ist es bestätigt: FSFX Packages arbeitet an einem Immersion Pack für die TFDi 717. Dies wurde durch ein Foto auf Facebook angekündigt. Informationen dazu gibt es bislang noch nicht, mehr als „coming soon“ verrät das Entwicklerstudio nicht. Bisherige Immersion Packages bewegen sich in einem Preisbereich von 20 bis 30 US-Dollar, wir erwarten für die 717 eine ähnlich Ansiedlung.

 

Nachtrag vom 06.06.2017: Wie das Entwicklerteam kürzlich auf Facebook mitteilte, wird die Community Beta der TFDi 717 bereits wieder ins Leben gerufen. Alle Beta-Teilnehmer erhalten ab sofort ein Update, welches die Kompatibilität der 717 zu Prepar3D v4 gewährt. Wann dieses Update für alle Nutzer verfügbar ist, bleibt offen.

Original vom 02.06.2017: Gestern wurde das Update 1.0.8.0 der TFDi 717 für alle Nutzer veröffentlicht und damit die Community Beta vorerst beendet. Seit mehreren Monaten waren alle Updates nur für Mitglieder dieser Beta-Gruppe verfügbar. Mit dem Public Update erhalten alle Piloten das Update auf die neue Version, die zahlreich enthaltenen Änderungen und Bugfixes könnt ihr direkt im TFDi-Forum einsehen. Für Neukunden gibt es die 717 weiterhin im eigenen Shop für knapp 60 US-Dollar, alle bestehende Kunden erhalten die Updates kostenlos. Zur Installation der Neuerungen müsst ihr einfach den TFDi Addon Manager ausführen, welcher sämtliche Änderungen automatisch installiert.

 

Eine neue Version steht für die Boeing 717 von TFDi Design bereit, wie der Hersteller über seinen Blog verlauten lässt. Derzeit ist das Update ausschließlich in Form einer öffentlichen Beta erhältlich. Wie man in diese eintritt, wird hier erklärt. Um die Installation vornehmen zu können, muss zusätzlich der Add-On-Manager aktualisiert werden. Unter „Mehr lesen“ findet ihr die vollständige Changelog:

Der Release der TFDi 717 liegt schon mehrere Monate zurück, nun haben die Entwickler in einem ausführlichen Statement ihre Pläne offengelegt. Das Entwicklerteam rund um Collin Biedenkapp hat erkannt, dass die Veröffentlichung  eines halbfertigen Flugzeugs nicht die beste Idee war. Die B717 ist im Dezember auf dem Markt erschienen und wies dabei zahlreiche Bugs sowie fehlende, wichtige Features auf. Im Blogartikel von Leader Biedenkapp und Grafikdesigner Brandon Filer werden einige Informationen zu den aktuellen Arbeiten gezeigt. Es wird zurzeit hauptsächlich an Verbesserungen und neuen Features für die MCDU, dem Aussenmodell sowie am FADEC-System (automatische Schubkontrolle) gewerkelt. Besonders den Besitzern und Interessenten der TFDi 717 empfehlen wir, sich den kompletten Artikel durchzulesen.

Das Warten hat ein Ende: Heute Nacht um 0 Uhr deutscher Zeit wird die Boeing 717 von TFDi Designs erscheinen, wie die Entwicklerstube aus Florida auf ihrer Webseite bekanntgab. Damit würde man seiner Verpflichtung tatsächlich noch nachkommen, das Jahr 2016 der 717 zu widmen, so die Entwickler weiter. Der Kaufpreis soll bei 60 US-Dollar liegen, allerdings wird dieser die FSX-, Prepar3D und FSX:SE-Version beinhalten. Weitere Informationen im oben verlinkten Blog-Eintrag.