Nach über eineinhalb Jahren Entwicklungszeit hat die FSDG am Montag den Flughafen Bremen als Payware veröffentlicht. Die Add-On Szenerie ist ausschließlich zu Prepar3D v4 kompatibel und für rund 25 Euro im Shop des Designerteams erhältlich. Eine Version für den FSX ist entgegen ursprünglicher Pläne nicht vorgesehen, wie das Entwicklerteam auf Facebook bekanntgegeben hat. Bremen soll hier allerdings eine Ausnahme bleiben – andere Szenerien werden durchaus wieder für den FSX erscheinen. (Absatz am 24.02.2019 ergänzt, fk)

- Anzeige -

Laut Produktbeschreibung verfügt der Flughafen Bremen nicht nur über detaillierte Flughafeneinrichtungen, sondern auch über animierten Vorfeldverkehr. Dazu kommen animierte Fluggastbrücken (SODE) sowie dynamische Beleuchtung und realistische Schatteneffekte.

Hinweis: Die FSDG hat sich nun dazu geäußert, ob Bremen noch für den FSX erscheinen wird. Wir haben das Statement entsprechend ergänzt.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Meinung dazu? Schreibe hier einen Kommentar...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Im Kommentarbereich gelten die Regeln für ein freundliches Miteinander. Die Redaktion behält sich das Recht vor, einzelne Kommentare zu moderieren oder zu kürzen. Sachliche Diskussionen – gerne auch kontrovers – sind ausdrücklich erwünscht. Diskriminierungen, Verleumdungen, Drohungen oder Beleidigungen werden jedoch nicht geduldet und von uns gelöscht. Außerdem behält sich flusinews.de vor, Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels zu entfernen. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Darüber hinaus führt die Redaktion auch keine Korrespondenz zu ihren Entscheidungen.