Nachdem Aerosoft den Flughafen Erfurt aufgrund von Qualitätsproblemen kurzfristig vom Markt nehmen musste (Wir berichteten), ist die Szenerie für Prepar3D v4 jetzt wieder im Handel. Wie ein Blick auf die Produktseite verrät, hat Entwickler Frank Seifert nun zahlreiche Gebäude mit hochauflösenden Texturen ausgestattet. Dazu gehören unter anderem das Terminal, der Tower und die Feuerwache. Außerdem verspricht Aerosoft die Optimierung der animierten 3D-Personen und des Airport-Layouts. Erhältlich ist die Version 1.1 für rund 18 Euro im Aerosoft-Shop.

- Anzeige -

Der Flughafen Erfurt hat aktuell mit Problemen zu kämpfen. Denn mit der Insolvenz von Germania hat der Airport auf einen Schlag 70 Prozent seiner Ferienflüge verloren. Mit Laudamotion, FlyEgypt sowie zahlreichen türkischen Fluglinien bestehen nun aber wieder Verbindungen in den Süden. Außerdem bietet die deutsche Fluggesellschaft Sundair Flüge nach Ungarn an. Für die beliebten Verbindungen nach Griechenland gibt es aktuell aber noch keinen Ersatz. Auch mit Flügen auf die Kanarischen Inseln, nach Madeira oder Portugal sieht es schlecht aus.

Deshalb hat die Landesregierung in Thüringen jetzt die Fördergelder für den Regionalflughafen erhöht. So erhält der Airport im Jahr 2019 insgesamt fünf Millionen Euro – zwei Millionen mehr als ursprünglich geplant. Überhaupt sehen Luftfahrtexperten den Flughafen Erfurt eher kritisch. So bezweifelte Heinrich Großbongardt im MDR, dass der Freistaat mit seinen zwei Millionen Einwohnern einen eigenen Passagierflughafen benötigt.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.