Schlagwort

Flughafen Heraklion (HER/LGIR)

Durchstöbern

Es scheint, als hätte das Entwicklerstudio JustSim noch einmal einen Gang zugelegt. Nicht einmal zwei Monate sind seit dem letzten Release vergangen, schon war Heraklion für Prepar3D da (Wir berichteten). Und wie so oft: X-Plane kommt bei Andrey Bakanov und seinem Team nicht zu kurz. Ab sofort ist der Flughafen Heraklion auch für X-Plane 11 erhältlich. Im simMarket gibt es die griechische Urlaubsdestination für knapp 20 Euro. Wer lieber im X-Plane.org Store einkauft, muss sich wohl noch etwas gedulden. Bis die Szenerien von JustSim auch dort erhältlich sind, dauert es jeweils etwas länger.

Nachdem die Szenerie-Schmiede JustSim kürzlich einen Ausflug nach Mallorca unternahm, folgt mit Heraklion jetzt die nächste Urlaubsdestination. Der Flughafen auf der griechischen Insel Kreta kostet knapp 21 Euro und steht im simMarket zum Kauf bereit. Die Szenerie für Prepar3D v4 verfügt laut Produktbeschreibung über PBR-Materialien, animierte Bodenfahrzeuge, dynamische Beleuchtung sowie 3D-Gras. Außerdem soll das Produkt vollständig zu Orbx Global openLC Europe kompatibel sein. Wie gewohnt hat JustSim bereits eine Umsetzung für X-Plane 11 in Aussicht gestellt. Diese soll laut Andrey Bakanov „ein wenig später“ erscheinen.

Die FlightSimDevelopmentGroup (FSDG) hat in Zusammenarbeit mit Aerosoft ihr recht aktuelles Add-On „Heraklion X!“ auf die neue Version 1.10 angehoben. Dieses Update für den FSX und Prepar3D (P3D) enthält verschiedene Veränderungen, darunter die Korrektur eines Windsackes, ein angepasstes AFCAD-File, verbesserte Umgebungstexturen, zusätzliche Gebäude, mehr Fahrzeuge und eine leicht verbesserte Performance. Wie gewohnt ist das Add-On kostenlos sowie im Installer verfügbar, gefunden wird es unter dem persönlichen Shopaccount auf der Aerosoft-Seite.

Heraklion gibt's günstigerSchon oft hat man bei Aerosoft Virtuelle Airlines (VAs) sowie Online-Netzwerke wie Vatsim oder Ivao unterstützt und Szenerien für diverse Events vergünstigt. Greece Airways Virtual veranstaltet zusammen mit Vatsim das „Heraklion Virtual Flight Event“, und so dürfte klar sein, welches Produkt dieses Mal reduziert ist: Die erst vor kurzem veröffentlichte Szenerie Heraklion X. Noch bis zum Sonntag, den 9. September, ist das Produkt um 20% heruntergesetzt, man zahlt nun nur noch 15,95€ statt 19,95 Euronen.

Eine prima Gelenheit ist das also, nicht nur für Vatsim-Piloten. Wer am Sonntag beim Event mitfliegen will oder Heraklion X einfach günstiger zu erwerben gedenkt, der findet die Szenerie im Aerosoft Shop.

Heraklion X releasedZwei Mal berichteten wir über das Add-On Heraklion X der FS Development Group. Der zweitgrößte Flughafen in Griechenland, Heraklion International „Nikos Kazantzakis“ (LGIR), welcher sich ungefähr in der Mitte von Kreta’s Nordküste befindet, stößt während der Sommermonate regelmäßig an seine Grenzen, was die Passagierkapazität (5.053.000 zählte man im Jahr 2009) angeht. Außerdem fehlt es dem Airport an Passagierbrücken und einem Instrumenten-Landesystem (ILS), wo doch gerade letzteres die teils schwierigen Anflüge erleichtern würde. Bereits mit Corfu X hat Emilios Gemenetzidis bewiesen, was er kann, und dementsprechend hoch sind natürlich die Erwartungen an Heraklion X. Die detaillierte Umsetzung des Airports, HD-Texturen, 3D-Gras, animierter Schiffsverkehr und Windsäcke, Beleuchtungs-Effekte oder auch die Verwirklichung der Stadt Heraklion mit fotorealem Untergrund, Autogen sowie Sehenswürdigkeiten gehören zu den umfangreichen Features des Produktes. Lediglich 19,95 € kostet das Add-On für den FSX sowie Prepar3D und kann im Aerosoft-Shop gekauft werden. Eine Version für den FS2004 wird folgen.

Fassade vom Flughafen Heraklion?Mit diesem Artikelbild berichteten wir vor gut zwei Monaten über ein damals noch ungewisses Projekt, welches sich nach einiger Zeit als Heraklion entpuppte. Mittlerweile scheint der griechische Entwickler Emilos ein ganzes Stück voran gekommen zu sein, denn jetzt gibt es anstatt nur Texturen bereits Gebäude und ein modelliertes Flughafengelände. Neben den bereits veröffentlichten Screenshots sind in den letzten Tagen drei weitere hinzugefügt worden, welche im entsprechenden Preview-Forum von Aerosoft eingesehen werden können.

Vor einigen Tagen veröffentlichte Simbreeze eine Szenerie für den Flughafen Iraklion „Nikos Kazantzakis“ (wir berichteten), auch bekannt als Heraklion International Airport. Heute dann wurde von den Designern das erste Update released. Es beinhaltet 3D PAPI Lichter, neue Palmen, verbesserte Darstellung der Wellen im Hafen der Stadt und einiges mehr. Wer nun sein Add-On auf den neuesten Stand bringen möchte, der schaut in sein Simmarket-Account und kann unter „Bestellungen“ das Update herunterladen.

KretaDer Iraklion Nikos Kazantzakis Airport von Simbreeze wurde gestern veröffentlicht. Der Flughafen ist der Hauptflughafen der Ferieninsel Kreta und gleichzeitg der zweitgrößte Griechenlands. Das fehlende Instrumentenlandesystem und teilweise starke Seitenwinde erschweren den Anflug. Eine weitere Besonderheit ist die direkte Rechtskurve um die Stadt, die aus Lärmschutzgründen gedreht werden muss. Das Add-On beinhaltet alle Flughafengebäude und Nachteffekte. Laut des Herstellers sollen sogar die Felsen, denen man im Anflug auf die Runway 27 begegnet, originalgetreu dargestellt werden. Es ist für rund 15 Euro als Download für den FSX im simMarket erhältlich.

Fassade vom Flughafen Heraklion?Welcher Flughafen könnte sich hinter dieser Fassade verstecken? Mit dieser Frage startete Mathijs Kok heute Morgen im Aerosoft-Forum das große Rätselraten bei vielen. Der Preis? Eine kostenlose Kopie der neuen Szenerie! Doch nach bereits vier Minuten war die Suche offenbar beendet. Als vermeintliche Lösung wurde von einem Foren-Nutzer der Heraklion International Airport „Nikos Kazantzakis“ angegeben. Weitere Stimmen unterstützten diese Meinung. Was meint ihr? Wenn es tatsächlich der Flughafen der flächenmäßig größten griechischen Insel Kreta ist, der sich in Entwicklung befindet, so käme dies nicht überraschend. Denn: Der Entwickler ist niemand anderes als Emilos, der schon Korfu modellierte. Wir dürfen gespannt sein – ein Bestseller wird es gewiss.