Schlagwort

Nemeth Designs

Durchstöbern

Nemeth Designs hat vor einigen Tagen zwei neue Hubschrauber für den FSX und Prepar3D v4 angekündigt. Wie die Entwickler auf Facebook schreiben, handelt es sich dabei um die Sikorsky S-76 sowie den Kamov Ka-32 „Helix-C“. Von ein paar Rendern mal abgesehen gibt es noch keine Bilder der Projekte, was angesichts des frühen Entwicklungsstadiums jedoch nicht weiter verwundern sollte.

Die Sikorsky S-76 wurde von Nemeth Designs bereits vor vielen Jahren für den FS2004 erstellt, Eagle Rotorcraft Simulations veröffentlicht im vergangenen Jahr sogar eine Konvertierung des Add-Ons für den FSX und Prepar3D als Freeware (Wir berichteten). Mit der neuen Version soll der Hubschrauber nach aktuellen Standards umgesetzt werden, denn die S-76 verdiene es, in einer besseren Qualität dargestellt zu werden – das schreiben die Designer in ihrem Blog.

Nach der Mil Mi-24A hat Nemeth Designs nun auch die moderne Mil Mi-35 „Super Hind“ Mk.III für den FSX, FSX:SE und Prepar3D v4 herausgebracht. Für 32 US-Dollar ist der Kampfhubschrauber direkt im Shop der Entwickler erhältlich, wer die Mil Mi-24A oder die Mil Mi-24V bereits sein Eigenen nennen kann, der bekommt auf Nachfrage einen 50%-Gutschein für die „Super Hind“. Neben einem detaillierten Modell mit zahlreichen Animation soll die Mil Mi-35 auch ein voll klickbares Cockpit, Regeneffekte und vieles mehr beinhalten.

Die Mil Mi-35 „Super Hind“ Mk.III wird vom südafrikanischen Hersteller Advanced Technologies & Engineering (ATE) hergestellt und ist eine Weiterentwicklung des sowjetischen Basismodells mit neuer Avionik. So besitzt die Maschine nicht nur ein neues Radarsystem und ein GPS-Navigationsgerät, sondern auch ein modernes Kamerasystem und neue Waffensysteme.

Vor wenigen Stunden ist mit der Bell 407 ein weiterer Add-On Hubschrauber von Nemeth Designs erschienen. Wie bei dieser Design-Schmiede üblich ist das Add-On mit Prepar3D v4, dem FSX und FSX:SE kompatibel. Features sind laut Produktbeschreibung unter anderem 4k-Texturen, ein detailliertes Innenmodell sowie Außenmodell und vieles mehr. Erhältlich ist der vierblättrige Mehrzweckhubschrauber für 35 US-Dollar direkt bei Nemeth Designs. Damit bietet das Entwicklerteam nun ein Konkurrenzprodukt zur Bell 407 von Milviz, die schon seit längerer Zeit erhältlich und ebenfalls kompatibel zu Prepar3D v4 ist.

Nach drei Jahren Abwesenheit auf dem Flugsimulator-Markt ist das bekannte Hubschrauber-Entwicklerstudio Nemeth Designs zurück. Und zwar mit einer neuen Website und einem neuen Produkt, der russischen Mil Mi-24A „Hind-B“ für den FSX, FSX:SE und Prepar3D v4. Der russische Angriffshubschrauber kostet US$ 32 und lässt sich direkt beim Entwickler käuflich erwerben. Laut Produktbeschreibung beinhaltet die Mi-24B ein detailliertes Modell, realistische Systeme, Nachtbeleuchtung, 3D-Instrumente sowie Regeneffekte (nur Prepar3D v4).

Als nächsten Hubschrauber will Nemeth Designs die Bell 407 veröffentlichen, wobei es dieses Modell bereits von Milviz gibt. Gegenüber flusinews.de bestätigte Tamas Nemeth außerdem, dass ältere Produkte an Prepar3D v4 angepasst werden sollen. Dabei sei prinzipiell auch die Integration des Flight1 GTN750 (Review lesen) möglich, eine endgültige Entscheidung habe man jedoch noch nicht getroffen.

Insgesamt vier Hubschrauber für den FSX entwickelten die Designerteams von Milviz und Nemeth Designs zusammen, jetzt hat sich Milviz aus dem Kooperationsvertrag freigekauft.  Zumindest einige der Produkte – konkret handelt es sich um den Boeing CH-47 Chinook, den Sikorsky  S-64 Skycrane, die Bell UH-1 „Huey“ sowie die Agusta Westland AW109E Power – sollen in Zukunft generalüberholt werden, was mit dem alten Vertrag offensichtlich nicht möglich gewesen wäre. Laut einem Post auf Facebook wird geplant, die Add-Ons den heutigen Standards anzupassen und Dinge zu verbessern, die verbessert werden müssen. Um welche Features es geht und ob das Update kostenpflichtig sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Mit der Veröffentlichung der MBB/Kawasaki BK 117 B2 durch Nemeth Designs dürfte für viele virtuelle Hubschrauberpiloten ein Traum in Erfüllung gegangen sein – endlich eine FSX-native Umsetzung des beliebten und weltweit eingesetzten Helikopters. Wir haben dieses Produkt einmal ganz genau unter die Lupe genommen und diagnostizieren: Da wurde an vielen Stellen nicht sauber gearbeitet. So bleibt der Traum von einer rundum gelungenen BK 117 ein Traum und eine Kaufempfehlung gibt es auch nicht. Was gut ist und was schlecht, könnt ihr in unserem Add-On Check lesen!