Das bekannte Designerstudio Carenado feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum. Dafür haben sich die Entwickler eine ganz besondere Überraschung aufgehoben. Bereits in wenigen Tagen soll nämlich eine ATR 42 für den FSX, die FSX:SE und Prepar3D v4 erscheinen. So steht es in einem Facebook-Beitrag vom späten Donnerstagabend. Demzufolge hat das Entwicklerteam zwei Jahre lang an der Turboprop-Maschine gearbeitet. Sogar der Preis steht schon fest, das Produkt wird für rund 45 US-Dollar erhältlich sein. Das offizielle Vorschauvideo findet ihr im vollen Artikel.

- Anzeige -

Bei der von Carenado umgesetzten Modellvariante handelt es sich um die ATR 42-500. Zwar besitzt diese Ausführung digitale Anzeigen für die Fluginstrumente, die Triebwerksanzeigen hingegen sind weiterhin analog gehalten. Wer es vollständig digital mag, muss demzufolge auf die ATR 72-600 von Milviz warten. Dies ist eine gestreckte Version des Turboprop-Flugzeuges. Außerdem kommt die ATR 72-600 mit neuen Triebwerken und neuer Avionik von Thales daher.

Offizielles Video zur ATR 42 von Carenado

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.