Schlagwort

Turboprop

Durchstöbern

Schon seit einiger Zeit ist man bei Military Visualizations (Milviz) mit der Umsetzung einer ATR 72-600 beschäftigt. Hiervon hatten wir schon mehrfach berichtet. Auch in der letzten Ausgabe von kurz & knapp am vergangenen Freitag fanden erst kürzlich neue Screenshots Platz. Nun haben die Entwickler vor wenigen Minuten einen weiteren Preview-Screenshot auf Facebook veröffentlicht. Dieser zeigt wieder das virtuelle Cockpit, dieses Mal aber mit dem Blick nach vorne auf das bereits prall gefüllte Panel. Insgesamt sieht das auch bereits sehr fortgeschritten aus. Wann die Milviz ATR 72-600 genau erscheinen soll. ist noch unbekannt, allerdings nähert sie sich offenbar bereits in großen Schritten ihrer Fertigstellung. Wir werden natürlich für euch dran bleiben.

In die Serie der PBR-Previews der vergangenen Tage und Wochen reiht sich nun das nächste Entwicklerstudio ein. Seit wenigen Minuten gibt es nämlich hier auf Facebook ein Vorschaubild der Milviz King Air 350i, die seit vergangenen September für Vorbesteller verfügbar ist. Bis auf den Screenshot gibt’s leider keine weiteren Details zum Status des Projektes. Der jetzige Post dürfte allerdings durchaus davon zeugen, dass weiterhin mit hoher Priorität am Produkt gearbeitet wird.

Als sicher dürfte darüber hinaus auch gelten, dass die Turboprop-getriebene Business-Maschine ausschließlich für Prepar3D v4 erscheinen wird. Eine allgemeine Ankündigung seitens Milviz gab es vor einigen Tagen hier. Weitere, künftige Informationen werden wir natürlich hier an dieser Stelle auch mit Priorität behandeln und entsprechend berichten.

Gerade einmal wenige Tage nach Veröffentlichung der Saab 340 von Carenado für X-Plane 11 hat X-Aviation das eigene Modell um 40 Prozent heruntergesetzt. Die Take Command!: Saab 340A von Leading Edge Simulations (LES) kostet damit lediglich rund 30 US-Dollar statt den üblichen $50. Allerdings gilt das Angebot im Shop von X-Aviation nur noch bis Sonntag. Wer Interesse an dem kleinen Regionalflugzeug hat, sollte also baldmöglichst zuschlagen.

Dass ein Mitbewerber mit satten Rabatten auf ein neues Konkurrenzprodukt reagiert, ist mittlerweile nicht mehr unüblich. Erst kürzlich hatte OldProp so die Veröffentlichung von EZdok Camera Professional v3 gekontert (Wir berichteten).

Vor wenigen Minuten wurde die Carenado Saab 340 auch für X-Plane 11 veröffentlicht. Erschienen war sie ursprünglich Ende April 2018 für den FSX sowie Prepar3D (Wir berichteten). Dass das Add-On nun auch für den Flugsimulator von Laminar Research kommen soll, war bereits Ende Dezember bekannt. Das Add-On, das sich in die direkte Konkurrenz der LES Saab 340 begibt, ist für knapp 40 US-Dollar direkt im Carenado Store erhältlich.

Die Produktbeschreibung verspricht ein typisches Carenado-Flugzeug mit 4k-Texturen mit PBR-Effekten, zahlreichen Liveries, einem detaillierten Design und vielem mehr. Zudem sollen auch Flugdynamiken und Triebwerksverhalten an X-Plane 11.30 angepasst worden sein. Für die Navigation sorgt die Integration des Standard-FMC. Weitere Infos gibt’s auf der oben verlinkten Produktseite.

Katapult-ähnliche Beschleunigung und konkurrenzlose Eleganz: Der Hersteller Epic Aircraft spricht von seinem Vorzeigemodell am liebsten in Superlativen. Nicht ohne Grund, denn satte 1200 PS Antriebsleistung bringen die Epic E1000 auf beeindruckende 325 Knoten Spitzengeschwindigkeit. Nun hat Aerobask die Turboprop-Maschine für X-Plane 11 veröffentlicht. Mit knapp 35 US-Dollar schlägt das Produkt bei X-Plane.org zu Buche, Besitzer der Vorgängerversion aus dem Jahr 2015 erhalten außerdem $15 Rabatt.

Noch in diesem Jahr soll die reale Epic E1000 ihre Zulassung erhalten – dann wäre sie die schnellste zivile Single-Engine-Turboprop weltweit. Im Flugsimulator besitzt das Modell ein Garmin G1000 mitsamt GFC700-Autopiloten. Darüber hinaus kommt die Propellermaschine mit 4K-Texturen, einem professionellen Flugmodell und elf verschiedenen Bemalungen daher.

Seit gut acht Stunden ist es offiziell, die Carenado Saab 340, die bereits im April für den FSX und Prepar3D erschien, wird bald auch für X-Plane 11 heraus kommen. Das geht aus einem entsprechenden Facebook-Post von Carenado hervor. Wann genau es soweit sein wird, ist noch nicht bekannt. Bleibt also Zeit, sich zu überlegen, was – zumindest für X-Plane 11 – sinnvoller gewesen wäre: Eine Saab 2000, Eine ATR 72-600, eine Dornier 328-100, eine…

Nachdem das Entwicklungsstudio FlyJSim insbesondere durch Releases wie zum Beispiel ihrer Boeing 737-200 und zuletzt einem Paket rund um die Boeing 727 bisher eher für Airliner-Klassiker bekannt ist, kommt nun der Schritt in die Moderne. Vor einigen Minuten wurde unter dem Produkt-Label „Q4XP“ nämlich eine Dash-8 Q400 für X-Plane 11 angekündigt. Zwar gibt es noch kein geplantes Release-Datum, einige Details zum Projekt wurden allerdings schon bekannt. So wird es zum Beispiel eine VR-Unterstützung geben. Außerdem wird man nicht komplett auf das Standard-FMC des Flugsimulators zurückgreifen, sondern plant einige Anpassungen. Piloten, die noch auf X-Plane 10 setzen, werden allerdings leer ausgehen. Der Original-Post ist auf der Facebook-Seite von FlyJSim zu finden.

Am Donnerstag hat das Entwicklerteam Aerobask eine Überarbeitung seiner Epic E1000 für X-Plane 11 angekündigt. Die sogenannte G1000 Edition kommt laut Facebook-Beitrag mit einer Touchscreen-Funktion daher und erscheint in Kürze. Aerobask vertreibt das Flugzeugmodell bereits seit 2015, allerdings nur für X-Plane 10 (Wir berichteten) – und ohne Garmin G1000.

Noch ist die Epic E1000 nicht auf dem Markt. Doch wenn sie wie geplant noch in diesem Jahr ihre Zulassung erhält, dann fegt die einmotorige Turboprop-Maschine mit 325 Knoten (True Airspeed) durch die Lüfte. Damit wäre sie die schnellste Single-Engine-Turboprop weltweit.

Mit der HotStart TBM 900 kam im Oktober 2018 wohl DAS Add-On Flugzeug des Jahres für X-Plane 11 heraus (Wir berichteten). Und obwohl es das erste Add-On des Labels HotStart ist, sind die Entwickler mit unter anderem Goran Matovina dahinter durchaus keine Unbekannten. Wir haben uns den kleinen und verdammt schnellen Business-Turboprop mal für euch näher angesehen. Warum die 65 US-Dollar eine Hürde sind, die man unbedingt bezwingen sollte, erfahrt ihr in diesem Add-On Check!

Bereits gestern Morgen hatten wir über den bevorstehenden Release der HotStart TBM 900 berichtet, nun ist sie vor etwa zwei Stunden erschienen. Erhältlich ist die Turboprop-Maschine für US $64.95 bei X-Aviation. Die Nachbildung der Socata TBM 900 ist unter dem Label „HotStart“ entstanden. Dies ist eine Kooperation der beiden bekannten X-Plane Entwickler Goran Matovina  von Leading Edge Simulations (LES) und Saso Kiselkov. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 611 km/h ist die TBM 900 eines der schnellsten Turboprop-Flugzeuge der Welt, sie bietet sechs Sitzplätze an.