Vor nur wenigen Stunden hat Milviz völlig ohne Vorankündigung eine Pilatus PC-6 Turbo Porter veröffentlicht. Das bekannte STOL-Flugzeug aus der Schweiz ist ausschließlich für Prepar3D v4.5 erhältlich und steht im Shop von Milviz für rund 40 US-Dollar zum Kauf bereit. Dabei verspricht das Entwicklerteam auf der Produktseite unter anderem eine äußerst realistische Turbinen-Simulation. Außerdem kommt das Modell in fünf verschiedenen Ausführungen daher. Neben einem klassischen Radfahrwerk stehen demzufolge Schwimmer, Tundra-Reifen, Skier sowie ein Amphibien-Fahrwerk zur Verfügung.

- Anzeige -

In Bezug auf das Turbinenmodell spart Milviz nicht mit Superlativen. Die Pratt & Whitney PT6A-27 sei „die genauste und realistischste Wiedergabe“, welche bislang verfügbar sei. Und diese soll nicht nur ein realistisches Startup-Verfahren simulieren, auch die Spool-up-Geschwindigkeit hängt laut Milviz von unterschiedlichen Variablen ab. Dazu gehören Treibstoffmenge, Außentemperatur, Höhe und Batterieladung. Weiterhin wirbt das Entwicklerstudio mit der Integration von zahlreichen Avionik-Systemen wie dem GTN750 von Flight1 (Review lesen).

Mit der Pilatus PC-6 Turbo Porter erweitert Milviz das eigene Buschflugzeug-Trio um eine weitere Maschine. Zuvor hatten die Kanadier unter anderem die DHC-2 Beaver und die DHC-3T Turbo Otter (Review lesen) veröffentlicht. Dass es sich bei der Nummer vier im Bunde um die Turbo Porter handelt, dürfte dabei für viel Freude in der Flugsimulator-Szene sorgen. Denn die Turboprop-Maschine aus der Schweiz mit ihren hervorragenden Kurzstart- und Landeeigenschaften genießt unter Luftfahrt-Enthusiasten Kultstatus.

Ungeachtet dieser Tatsache ist die heiß erwartete Umsetzung von Marcel Felde trotz jahrelanger Entwicklungszeit aber immer noch nicht im Handel verfügbar. In einem mittlerweile gelöschten Thread gab Aerosoft-Produktmanager Mathijs Kok sogar die Einstellung der Entwicklung bekannt, was Marcel Felde jedoch nicht bestätigte.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher immerhin 1 Kommentar. Besser als nichts.

  1. Das ist echt mal eine Überraschung, auf die porter von Marcel Felde hatte ich seit Jahren gewartet, um endlich mal stilecht in Papua Neu Guinea unterwegs sein zu können. Bin mal gespannt auf die Milviz Variante, werde die mir auf jeden Fall zulegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.