Schlagwort

Learjet

Durchstöbern

Das Entwicklerstudio Flysimware hat heute ein Update für seinen äußert beliebten Learjet 35A veröffentlicht. Dieses steht ab sofort allen Bestandskunden kostenfrei als Download im Flystore zur Verfügung, andere Shops sollen in den kommenden zwei Tagen versorgt werden. Zu den Änderungen zählen unter anderem vollständig überarbeiteten Texturen aus der Feder von Elias Strikos. Nutzer von Prepar3D v4.4+ dürfen sich sogar auf Physically-Based-Rendering (PBR) freuen. Außerdem hat Joe Zerilli ein neues Soundset für das Add-On erstellt. Dieses soll auf Aufnahmen der realen Maschine basieren. Ein vollständiges Änderungsprotokoll der Version 4.2 findet ihr auf der Website des Entwicklerteams.

Bei Milviz stapeln sich die Projekte. Neben dem Release der F-100 Super Sabre (Wir berichteten) und der sich in Entwicklung befindlichen SR-71 Blackbird (Wir berichteten),  der Cessna T-50 Bobcat (Wir berichteten) und der C-130J Hercules (Wir berichteten) ist jetzt auch ein neuer „Yuppie-Bomber“ auf dem Weg in den Simulator! Milviz haben mit den Arbeiten an der Learjet 60XR begonnen. Die ersten 3d Renderbilder des Außen- und Innenmodells können auf der Facebook Seite von Milviz begutachtet werden.

Der im Mai von Flysimware angekündigte Learjet 35A (Wir berichteten) ist jetzt als Open-Beta im Handel verfügbar. Ungefähr $42 US-Dollar kostet die Maschine für den FSX, FSX:SE und Prepar3D v1/2/3 im Flystore, die Produktbeschreibung lässt sich hier einsehen. Laut dieser wurde beinahe jede Funktion animiert, dazu kommen akkurate Systeme durch extra Programmierung, ein Soundset von den Turbine Sound Studios sowie die Möglichkeit, das Flight1 GTN750 einzubauen. Als nächstes Projekt ist offenbar eine Grumman Goose geplant, wie Bilder auf Facebook zeigen.

Gestern postete der italienische Designer „Skip67“ im FSDeveloper Forum ein Cockpit-Foto seines aktuellsten Projekts, welches laut eigener Aussage „fast da“ ist.  Zwar wurde der Flugzeugtyp selbst nicht genannt, es dürfte sich aber um einen Learjet 35/36 handeln, wenn man anderen Benutzern des Forums Glauben schenken mag. Besonders nach dem Vergleich des Screenshots mit Fotos der realen Maschine erhärtet sich dieser Verdacht. Die 3D-Instrumente sowie die exzellenten Texturen machen auf jeden Fall bereits einen sehr guten Eindruck, man darf als gespannt auf das fertige Produkt und weitere Bilder sein.

Auch Flysimware steigt nun in die offenbar lukrative Geschäftsflugzeug-Sparte ein. Auf Facebook wurde erste Bilder eines Learjet 35A gepostet, welche allerdings noch einen sehr frühen Entwicklungsstand zeigen. Bereits im Jahr 1974 wurde die mit zwei Honeywell Turbofans ausgestattete Maschine in Dienst gestellt, in 20 Jahren verließen 675 Exemplare die Produktion und werden jetzt weltweit eingesetzt. So zählt die DRF Luftrettung zwei Lear 35A zu ihrer Flotte von Ambulanzflugzeugen, mit denen Verletzte aus dem Ausland zurück nach Deutschland geflogen werden. Die militärische Version C-21 kommt unter anderem bei der U.S. Airforce zum Einsatz.

[Editiert] Derzeit scheint bei einigen Add-On-Entwicklern die Zeit der „Uhrenläden“ zu herrschen. Erst kürzlich veröffentlichte Just Flight mit der Douglas DC-8 einen wahren Klassiker am Himmel, nun legte Lionheart Creations mit dem Learjet 24 einen Bizz-Jet der späteren sechziger Jahre nach. Die Preview-Screenshots und Videos versprechen ein möglicherweise lohnenswertes Add-On. Wie es genau um den Winzling mit riesigen Tip-Tanks bestellt ist und ob sich ein Kauf rentiert, versuchen wir in dieser aktuellen Review zu erörtern.

Liebhaber von Business-Jets werden ab sofort um eine neue Erweiterung aus dem Hause Lionheart Creations bereichert: Der Learjet 24B! Der Nachfolger des LJ23 absolvierte bereits im Jahre 1966 seinen Jungfernflug und war das zweite Modell des amerikanischen Herstellers, welches in Serie produziert wurde. Das Add-On beinhaltet laut Entwickler ein sehr detailliertes 2D-Panel sowie hochaufgelöste Texturen im Innen- und Außenbereich. Dem Simmer stehen zusätzlich neben einem Betankungs-Tool auch einige unterschiedliche Bemalungen zur Verfügung. Ein Einsteiger-Modus sowie zahlreiche Effekte (Rauchanimation an den Triebwerken etc.) runden das Gesamtpaket ab. Erhältlich ist das Add-On als Download-Version für 31,54 Euro im simMarket.