Der britische Publisher Just Flight hat am Montag den ersten Teil seiner Fotoszenerie für das Vereinigte Königreich (Wir berichteten) herausgebracht. Das Produkt hört auf den sperrigen Namen „VFR Real Scenery NexGen 3D“ , der erste Teil deckt Südengland und Südwales ab. Mit knapp 31 Euro schlägt die Szenerie im Shop von Just Flight zu Buche, kompatibel ist sie zum FSX, der FSX:SE sowie Prepar3D (alle Versionen). Vorbesitzer zahlen sechs Euro weniger. Laut Beschreibung enthält VFR Real Scenery Bodentexturen mit einer Auflösung von 1,2 Metern je Pixel, Autogen, Wassermasken sowie zahlreiche 3D-Objekte.

- Anzeige -

Zwischenzeitlich bringt sich auch der Konkurrent Orbx in Stellung. Wie John Venema im eigenen Forum schreibt, soll TrueEarth Great Britain South für Prepar3D v4 noch in dieser Woche erscheinen.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Bisher 3 Kommentare

  1. Peter Zirkelbach Antworten

    Also ich habe mir GB South geholt. Es sieht wie die alte Ausgabe davon, recht blass aus. London gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Ich habe die ganze Zeit GB vom Sprightly_Old_Man (Weebly.com) benutzt, das ist kostenlos und meiner Meinung nach mind. ebenbürtig.

    Cheers
    Peter

  2. Mann oh Mann, nicht schon wieder England – es ist zum Heulen 🙁 , und hängt mir schon zum Halse raus !

    Fällt den Publishern nichts mehr Neues ein, haben sie keinen Mut mehr zum Risiko? Zuerst ORBX mit ihrem GB TrueEarth Marathon/Wahnsinn (welcher nach wie vor andauert), Just Flight – welche tatsächliche Briten sind – macht jetzt ihre eigene Insel schlechter nach?

    Anscheinend verschachert „Great Britian“ vor dem Brexit seine Luftdaten aktuell zum Schleuder-Discount, kann ja nicht schaden. Denn danach versinkt GB – wahrscheinlich – endgültig in der politischen Bedeutungslosigkeit und keiner interessiert sich mehr dafür.

    Trotzdem lieben Dank für den Bericht, flusinews, denn ihr könnt für die aktuelle Kreativlosigkeit gewisser Publisher ja nichts dafür.

    Herzliche Grüsse, k.

    • Versteh ich auch nicht. Es gibt so viele Länder die was das angeht total unterrepräsentiert sind, was würde ich für ein true earth Norway oder Sweden geben.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.