Wenn junge Erwachsene in diesen Wochen ihr Abitur in den Händen halten, dann wird der ein oder andere sicherlich kurz nach der Abschlussfeier zum Work-and-Travel nach Australien fliegen. Flugsimulator-Piloten können das Land auf der Südhalbkugel jetzt auch im FSX und Prepar3D erkunden. Denn Orbx hat mit Australia v2 die zuvor angekündigte Neuauflage der beliebten Flächenszenerie in den Handel gebracht. Das Produkt schlägt mit rund AUD$ 54,95 zu Buche, erhältlich ist es wie gewohnt auf OrbxDirect. Dabei erhalten alle Vorbesitzer der alten Version 40 Prozent Rabatt.

- Anzeige -

Ursprünglich hatte Orbx die Neuauflage der beliebten Region Australien bereits Mitte Mai angekündigt (Wir berichteten). Im Gegensatz zu den TrueEarth-Produkten setzt das Entwicklerstudio hier wieder auf die klassische Landclass-Technologie. Nichtsdestotrotz kommt Australia v2 aber mit über 50 fotorealen Gebieten daher. Dazu zählt auch die Stadt Melbourne, welche als besonders detailreiche Cityscape ebenfalls Teil der Szenerie ist. Auch das Great Barrier Reef soll vollständig als Fotoszenerie enthalten sein. Dazu kommen aktualisierte Küstenlinien und vieles mehr.

Australien war die allererste Region von Orbx und hat daher einen gewissen Kultstatus. Von daher kehrt das Unternehmen mit seiner neusten Veröffentlichung jetzt gewissermaßen zu den eigenen Wurzeln zurück. Alle bisher erhältlichen Flughäfen für Australien sollen zudem auch mit der Neuauflage kompatibel sein, wie es in der offiziellen Produktankündigung heißt.

Außerdem ist derzeit zumindest eine weitere Szenerie für Down Under in Arbeit. Dabei handelt es sich um den Flughafen Perth mitsamt dem gesamten Stadtgebiet. Entwickelt wird die Szenerie bereits seit geraumer Zeit von Jarrad Marshall. Der Australier bestätigte das Projekt auch kürzlich im Orbx-Forum.

Autor

Hallo, ich bin Frank und schreibe seit 2011 für flusinews.de. Damals war unsere Website ein kleines Hobbyprojekt, heute eine wichtige Stimme in der Flugsimulator-Szene – auch wenn wir immer noch in unserer Freizeit schreiben. Auf flusinews.de kümmere ich mich um alles, was irgendwie mit Inhalten zu tun hat. Am liebsten schreibe ich ausführliche Hintergrundberichte über Themen, welche die Szene bewegen.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.