Schlagwort

FSFX Packages

Durchstöbern

Das erste Oktoberwochenende lockte die flusinews.de Redaktion wie schon im vergangenen Jahr (Bericht lesen) ins britische Cosford. Die Flight Sim 2018 ist Europas größte Flugsimulationsmesse und bietet, integriert in das RAF-Museum, einen hervorragenden Standort. Im direkten Anschluss an die Messe haben wir für euch bereits einige Neuerungen zusammengefasst, welche an der Flight Sim 2018 bekanntgegeben wurden. Jetzt laden wir euch noch zu unserem ganz persönlichen Bericht von unserer Reise nach Cosford ein.

Nach dem Malware-Skandal um Flight Sim Labs (Wir berichteten) verspricht das Entwicklerteam FSFX Packages in einem Blog-Artikel eine Transparenz-Offensive für ihr Kamera-Tool ChasePlane. Demnach erforderten die Limitationen des Flugsimulators bei den Kamera-Einstellungen einen Vorgang, der „Memory Injection“ (auch: DLL-Injection) genannt wird. Hierbei wird Code im Adressraum eines anderen Prozesses ausgeführt, indem eine programmfremde DLL-Datei geladen wird. Dieser Vorgang könne von Anti-Virenprogrammen fälschlicherweise als Malware eingestuft werden.

Um das Vertrauen der eigenen Kunden auch weiterhin zu erhalten, will FSFX Packages deshalb einen neuen Abschnitt in das ChasePlane-Handbuch einfügen. Dieser soll beschreiben, welche Dateien verändert werden und wie ChasePlane und andere Produkte des Herstellers mit dem Simulator agieren. Zwar konkurriere diese Transparenz-Offensive mit dem Ziel, die eigenen Firmengeheimnisse vor der Konkurrenz zu hüten. Die Sicherheit der eigenen Kunden müsse in einer Abwägung zwischen beiden Zielen jedoch höher bewertet werden, schreibt das Team FSFX Packages im Artikel.

Auf der Flight Sim 2017 in Cosford (flusinews.de berichtete ausführlich) stellte Keven Ménard von FSFX Packages zahlreiche geplante Features für die Zusatz-Software ChasePlane vor. Das für November geplante Update ist vor wenigen Stunden erschienen. Wer die neuen Funktionen bereits nutzen will, muss den Experimental-Modus aktivieren und ChasePlane neu starten, das Update wird dann automatisch angewendet. Im vollen Artikel haben wir euch alle Verbesserungen aufgelistet, die Ankündigung der Entwickler findet ihr im Blog von FSFX.

In der wohl besten Präsentation an der Flight Sim 2017 in Cosford (Wir berichteten) hat Keven Ménard von FSFX Packages auch eine Freeware angekündigt. Diese trägt den einfallsreichen Namen „Make Thunderstorms Great Again“, dieses Versprechen hält das Add-On auch ein. Neu kommen nun die Blitze tatsächlich aus der Gewitterzelle, dafür benötigt wird dynamic lighting. Somit ist die Freeware ausschliesslich mit Prepar3D v4 kompatibel. Gestern Abend wurde die Freeware nun veröffentlicht, zum Download gehts hier entlang.

FSFX Packages glänzte auf der Flight Sim 2017 in Cosford (flusinews.de war vor Ort) mit einem äußerst gelungenen Vortrag. Mehrfach gab es lauten Applaus aus dem gut gefüllten Saal, denn das Team rund um den sympathischen Kanadier Keven Ménard wartete in der knapp 50 Minuten langen Präsentation mit einer Vielzahl an Innovationen und Produktankündigungen auf. Zudem wurde die allererste Rabattaktion von FSFX Packages direkt auf der Flight Sim Show gestartet: Bis zum 31. Oktober ist das gesamte Sortiment (787 Immersion ausgenommen) um 30% reduziert. Der Coupon-Code lautet: Cosford17.

Alle weiteren Informationen über geplante Immersion-Pakete, ChasePlane-Updates und alternative Plattformen erfahrt ihr jetzt im vollen Artikel. Da klären wir auch darüber auf, was es mit „Make Thunderstorms Great Again“ auf sich hat. Unseren Livestream der Präsentation könnt ihr außerdem auf Facebook anschauen.

Heute geht es wirklich Schlag auf Schlag: Kaum veröffentlicht QualityWings die Boeing 787 (Wir berichteten), folgt FSFX Packages auch gleich mit dem passenden Effekte-Paket. 787 Immersion wurde bereits im Jahr 2016 auf der FlightSimCon vorgestellt und steht jetzt im Shop der Entwickler für US$28 zum Kauf bereit. Das Ergebnis aus der Zusammenarbeit von FSFX Packages und QualityWings bietet Kondensationseffekte auf den Tragflächen, volumetrisches Licht, Vortex-Effekte, Rauch beim Anlassen der Triebwerke (nur ab -5°C), Jet-Wash und vieles mehr.

Seit mehreren Wochen gibt es Vermutungen, inzwischen ist es bestätigt: FSFX Packages arbeitet an einem Immersion Pack für die TFDi 717. Dies wurde durch ein Foto auf Facebook angekündigt. Informationen dazu gibt es bislang noch nicht, mehr als „coming soon“ verrät das Entwicklerstudio nicht. Bisherige Immersion Packages bewegen sich in einem Preisbereich von 20 bis 30 US-Dollar, wir erwarten für die 717 eine ähnlich Ansiedlung.

 

Wie versprochen ist heute Nacht, pünktlich zu Weihnachten, das Q400 Immersion Pack von FSFX Packages erschienen. Dieses wertet die Dash-8 Q400 von Majestic mit verschiedenen Effekten auf. So gibt es zum Beispiel volumetrisches Licht, Kondensstreifen, Aufsetz- und Propeller-Verwirbelungs-Effekte und vieles mehr. Erhältlich ist das Add-On zum Add-On für 23 US-Dollar direkt bei FSFX Packages.