Schlagwort

Seattle

Durchstöbern

In Anbetracht der sommerlichen Temperaturen dürfte ein Großteil aller Flugsimulator-Piloten derzeit wohl eher mit einem kühlen Getränk im Schatten statt vor dem Rechner sitzen. Trotzdem hat Orbx an diesem Freitag TrueEarth US Washington für X-Plane 11 herausgebracht. Die monumentale Fotoszenerie deckt einen Großteil des US-Bundesstaates Washington sowie Teile der angrenzenden Bundesstaaten und Kanadas ab (Wir berichteten). Daher benötigt das Produkt auch satte 207 Gigabyte Festplattenspeicher. Erhältlich ist TrueEarth US Washington für rund 70 Australische Dollar auf OrbxDirect.

Ziemlich genau eine Woche nachdem Orbx ein Vorschauvideo zu TrueEarth US Washington für X-Plane 11 zeigte (Wir berichteten), hat Marketing-Managerin Aimee Sanjari das Projekt nun offiziell vorgestellt. Neben dem Funktionsumfang steht jetzt auch der Preis fest. Rund 70 Australische Dollar soll die knapp 210 Gigabyte große Szenerie kosten, die Veröffentlichung findet Mitte Juni statt. Außerdem ist ein optionales HD-Paket mit höher aufgelösten Texturen geplant. Weitere Informationen findet ihr im vollen Artikel.

John Venema, der Chef von Orbx, hat ein erstes Vorschauvideo zu TrueEarth USA Washington in X-Plane 11 veröffentlicht. Die Add-On Szenerie soll bereits im Juni 2019 veröffentlicht werden. „Das Video zeigt wirklich die unglaubliche Vielfalt dieser erstaunlichen neuen Region. Bush-Fliegen ist endlich auf der Tagesordnung für X-Plane-Anwender!“, kommentiert John Venema das Video im Orbx-Forum. Außerdem soll bereits in der kommenden Woche eine vollständige Ankündigung mit allen relevanten Informationen erscheinen.

Vor wenigen Tagen berichteten wir noch über die anstehende Veröffentlichung von Drzewiecki Designs Seattle für X-Plane 11, jetzt sind die zwei Produkte auch schon erhältlich. Für 23,80€ respektive 41,65€ sind Seattle City XP beziehungsweise die Seattle Airports XP im simMarket erhältlich. Die Stadt-Szenerie beinhaltet über 2.000 Gebäude und deckt auch den Bereich um Federal, Redmond und Everett ab. Das Flughafen-Paket bringt neben Seattle-Tacoma International (KSEA/SEA) auch den Renton Municipal Airport (RNT/KRNT), das Boeing Field (BFI/KBFI), das Boeing-Werk am Paine Field (PAE/KPAE) sowie den Auburn Municipal Airport (S50) in den Flugsimulator.

Nachdem Drzewiecki Design bereits 2017 eine Szenerie für die Stadt Seattle inklusive mehrerer Flughäfen veröffentlicht hat (Wir berichteten und streamten bei flusinews.de LIVE), erscheint das Paket nun bald auch für X-Plane 11. In einem knappen Facebook-Beitrag wird dies vom Entwicklerteam angekündigt, dazu gibt es einige Vorschaubilder sowie die nette Randinformation, dass noch diesen Monat mit der Veröffentlichung zu rechnen ist.

Mit dem aktuell erschienenen (kostenpflichtigen) Update auf die Version 1.1 fügt die polnische Schmiede Drzewiecki Design ihrem aktuellen Add-On Seattle Airports X den größten Flughafen der Stadt hinzu. Zusätzliche statische Flugzeuge hübschen darüber hinaus die bestehenden Airports nochmals auf. Eine neue Terminal-Umsetzung in Everett beinhaltet nun eine modellierte Inneneinrichtung und besitzt über SODE animierte Fluggastbrücken. Für 14,28 Euro inklusive Mehrwertsteuer kann das Upgrade direkt beim entsprechenden Store bezogen werden, über welchen man das Produkt erworben hat. Die vorherige Version wurde inzwischen durch die aktuelle ersetzt und ist für Neukunden zum Preis von 41,65 Euro über diverse Online-Shops erhältlich.

Die Arbeiten am großen Update zu den Drzewiecki Design Seattle Airports X v1.1 schreiten gut voran. So wurden kürzlich auf der Facebook Seite des Entwicklerstudios neue Bilder des Arbeitsfortschritts veröffentlicht. Dort zu sehen ist unter anderem die neue ca 270 Meter lange „Sky Bridge“ welche das internationale Terminal A direkt mit dem Rest des Airports verbindet. So versprechen sich die Verantwortlichen eine bessere Abfertigung des immer größer werdenden international Flugaufkommens. Die Fertigstellung des realen Projektes ist für 2019 geplant, für Simulator-Piloten sollte der Umbau jedoch schon früher verfügbar sein. Die Version 1.0 der Seattle Airports X (Wir berichteten) beinhaltet unter anderem den Renton Municipal Airport (RNT/KRNT), das legendäre Boeing Field/King County International Airport (BFI/KBFI) und natürlich das Boeing Werk am Paine Field (PAE/KPAE). Das Update, welches den runderneuerten Seattle/Tacoma International Airport beinhaltet, soll laut früherer Aussage der Entwickler als kostenpflichtiger Patch mit ca. 10 Euro zu Buche schlagen.

Welcome to Boeing City! Einige Monate sind seit der ersten Ankündigung (Wir berichteten) von Drzewiecki Design vergangen, nun ist ihre dritte US-Großstadt endlich verfügbar. Aufgeteilt auf zwei kostenpflichtige Szeneriepakete gibt es die Stadt samt Umgebung und ihren Flughäfen für den FSX, FSX:Steam, Prepar3D (alle Versionen) und sogar Flight Sim World. Seattle City X kann im simMarket für 26,18 Euro erworben werden. Passend dazu gibt es wie bei New York City auch (Wir berichteten) ein Paket mit den zugehörigen Flughäfen.

Das Seattle Airport Pack, unter anderem mit dem Renton Municipal Airport (RNT/KRNT), dem legendären Boeing Field/King County International Airport (BFI/KBFI) und natürlich dem Boeing Werk am Paine Field (PAE/KPAE), kann ebenfalls im simMarket für 29,75 Euro gekauft werden. Die gesamte Downloadgröße beider Produkte beträgt schlappe 10GB und schlägt mit einem Gesamtpreis von 56 Euro zu Buche. In einem kostenpflichtigen 1.1 Patch der Seattle Airports, ca. 10 Euro, wird dann auch eine aktuelle Umsetzung des Seattle/Tacoma International Airport (SEA/KSEA) enthalten sein. Einen ausführlichen Test wird es voraussichtlich nächste Woche bei fnde Live im Stream geben!

Das polnische Entwicklerteam unter Stanislav Drzewiecki arbeitet seit einiger Zeit an einer Stadt-Umsetzung von Seattle. Knapp 50 Kilometer nördlich dieser Metropole liegt einer der weltweit wichtigsten Standorte der Aviatik: Das Boeing-Werk in Everett. Wie vor einigen Tagen auf Facebook bekannt gegeben wurde, wird dieses ebenfalls umgesetzt. Die Bilder laden jedenfalls zu einem Flug zum Paine-Field in Everett ein, in Prepar3D lassen sich die Fertigungshallen dann mit einem Avatar oder mit dem Walkaround-Modus von ChasePlane perfekt erkunden.

Seit der Ankündigung im Februar (Wir berichteten) gab es viele Gerüchte, welche Metropole das Team hinter Drzewiecki Design als nächstes in den Simulator bringen würde, nun ist es offiziell bestätigt. Die Seattle Szenerie soll unter anderem drei der vier, sich in der Umgebung befindenden Flughäfen beinhalten. Mit dazu gibt es viele Sehenswürdigkeiten, von denen einige im Avatar Modus sogar begehbar sein sollen. Auch wollen sich die Entwickler dem Arbeitsspeichernutzung der Umgebung annehmen. Die komplette Feature-Liste gibt es auf der Facebook Seite von Drzewiecki Design. Mit einer Veröffentlichung ist laut Aussage der Entwickler noch in diesem Jahr zu rechnen.