Nachtrag vom 14.01.18: Die Szenerie ist nun bei OrbxDirect erhältlich.

- Anzeige -

Bereits in der gigantischen Roadmap (alle Details in unserem Artikel) kündigte Orbx die CityScene Orlando an. Im hauseigenen Forum gibt es nun zahlreiche Vorschaubilder zur fünftgrößten Stadt im US-Bundesstaat Florida. Das Add-On verspricht fast vier Millionen handplatzierte Bäume, über 200.000 Gebäude und 40 POIs. Ebenfalls erhalten die Flughäfen Orlando International (MCO/KMCO) und Orlando Executive (ORL/KORL) eine Verbesserung, wobei allerdings keine detaillierte Flughafenszenerie erwartet werden soll.

Die Add-On Szenerie erscheint voraussichtlich für den FSX und Prepar3D, die Kosten werden sich auf ca. 19 Euro belaufen. In der Großstadt findet darüber hinaus die FlightSimExpo 2019 statt. Teilnehmer können den Veranstaltungsort dann also schon einmal aus der Luft betrachten, denn die Renaissance Seaworld ist laut Produktmanagerin Aimee Sanjari ebenfalls im Produkt enthalten.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, sich den Hauptsitz von Lockheed Martin aus der Nähe anzusehen. Genau genommen befindet sich das Gelände zwar nicht mehr im Abdeckungsgebiet der Szenerie, Orbx hat es aber trotzdem umgesetzt – wohl als kleines Gimmick. Lockheed Martin ist der weltgrößte Rüstungskonzern und machte im Jahr 2017 über 51 Milliarden US-Dollar Umsatz. Das Unternehmen entwickelt außerdem den Flugsimulator Prepar3D.

Autor

Ich bin Ricardo und 2016 Teil des flusinews.de-Teams geworden. Aktuell absolviere ich eine Ausbildung zum Betriebsinformatiker und ergänze mein Aviatikinteresse zusätzlich mit meiner Arbeit hier als Redakteur. Du möchtest mehr über mich erfahren? Über das Kontaktformular erreichst du mich persönlich.

Anmerkung dazu? Schreibe hier einen Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachte unsere Regeln für den Kommentarbereich, bevor Du einen Text verfasst. Reine Meinungsbeiträge, welche nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben oder nicht sachlich begründet sind, löschen wir. Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltliche Ergänzungen hingegen sind erlaubt.