Schlagwort

Frankreich

Durchstöbern

Eigentlich wollte Thomas von JetStream Designs den Flughafen Paris-Orly ja nicht für den FSX umsetzen. Nach zahlreichen Anfragen von FSX-Piloten hat sich der talentierte Entwickler am Ende aber doch noch erbarmt. Seit dem heutigen Mittwoch ist der Pariser Großflughafen nämlich im simMarket erhältlich. Die Szenerie schlägt mit knapp 29 Euro zu Buche. Wer Orly bereits für einen anderen Flugsimulator gekauft hat, bekommt die FSX-Version gratis.

Bereits im Februar hat France VFR die französische Region Basse-Normandie für Prepar3D v4 herausgebracht. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Neuentwicklung, sondern um eine aktualisierte Version der Fotoszenerie aus dem Jahre 2015. Die 17.589 Quadratkilometer große Region im Norden Frankreichs kostet rund 35 Euro, erhältlich ist sie im Shop des Entwicklerteams. Dabei erhalten Vorbesitzer der FSX-Version noch bis August 50 Prozent Rabatt, sofern sie vorher den Support kontaktieren.

Neben hochauflösenden Luftbildern (1 Meter/Pixel) kommt Basse-Normandie VFR auch mit präzise platzierten Autogen-Häusern und -Bäumen daher, wie es auf der Produktseite heißt. Möglich ist das durch die Technologie 3DAutomation®, welche France VFR selbst entwickelt hat. Außerdem beinhaltet die Szenerie wichtige Landmarken, angepasste Flughäfen und ein Höhenmodell mit einer Auflösung von 4,75 Metern.

Das Entwicklerstudio FSX3D hat vor kurzem den Flughafen Mont-Dauphin Saint-Crépin für den FSX, FSX:SE und Prepar3D v3/v4 herausgebracht. Der kleine Flugplatz liegt in den Alpen im Südosten Frankreichs und wird hauptsächlich von Leicht- und Segelflugzeugen genutzt. Er verfügt über eine rund 850 Meter lange asphaltiere Landebahn sowie eine Graspiste für Segelflugzeuge. Die Entwickler versprechen in der Umsetzung unter anderem animierte Menschen, ein hochaufgelöstes Luftbild mit einer Auflösung von bis zu 25 cm pro Pixel und eine realistische Beleuchtung. Erhältlich ist das Werk im hauseigenen Shop für genau 20 Euro.

Die Flightbeam Studios kommen erstmals nach Europa: In einem Beitrag auf Facebook wurde der Flughafen Toulouse (TLS/LFBO) angekündigt. Entwickelt wird die Szenerie von JetStream Designs, nach dem erfolgreichen Release von Paris-Orly (Wir berichteten) ist dort nun folglich der nächste französische Airport in Planung. Das Add-On dürfte voraussichtlich nur für Prepar3D v4 erscheinen. Eine offizielle Bestätigung steht zwar noch aus, aber Flightbeam hatte bereits 2017 bekanntgegeben, nur noch für die neueste Generation zu entwickeln (mehr in unserem ausführlichen Bericht). Der Beitrag enthält auch ein erstes Vorschaubild vom Kontrollturm.

Toulouse ist besonders dank den Airbus-Werken bekannt. Der europäische Flugzeughersteller hat den Hauptsitz in Frankreichs viertgrößter Stadt, ebenfalls finden die Endmontage und sämtliche Testflüge zahlreicher Produktionsserien in Toulouse statt. Für einen etwas satirischen Beitrag zu diesem Airport sorgte übrigens die Deutsche Lufthansa: In München wird täglich der gut überlegte Zungenbrecher „Flight Two-Two-Two-Two to Toulouse“ ausgerufen. Da kann es schon zur Herausforderung werden, alle Zweien richtig zuzuordnen.

Bereits am vergangenen Samstag haben GayaSimulation ihr nächstes Projekt für X-Plane 11 angekündigt. Demnach arbeiten sie derzeit an keiner geringeren Szenerie als der des bei europäischen Privatpiloten berühmt und berüchtigten Flugplatzes Courchevel in den französischen Alpen. Und dieser ist gefürchtet für seine Tücken: So liegt er nicht nur auf einer Höhe von knapp über 2.000 Metern, sondern hat mit 537 Metern auch noch eine nur sehr kurze Piste zu bieten, die noch dazu eine Krümmung um über 28% aufweist. Piloten haben somit nicht nur mit der niedrigen Dichtehöhe zu kämpfen, sondern können auch nicht durchstarten. All das macht den Flugplatz zu einem der gefährlichsten der Welt.

Lange müssen wir laut GayaSimulation auf dieses fliegerische Highlight auch nicht mehr warten, der Release von Courchevel ist bereits für diesen März geplant.

Mit „Obstacles et repères VFR V3“ hat France VFR ein neues Paket französischer Landmarken für Prepar3D v4 herausgebracht. Knapp 35 Euro kostet die Add-On Szenerie, erhältlich ist sie im Shop des Entwicklerteams. Zudem erhalten Vorbesitzer der Version 2 ein spezielles Upgrade-Angebot. Wer sich bei France VFR meldet, zahlt für die neue Version nur rund zehn Euro.

Obstacles et repères VFR V3 umfasst über 4.000 Hindernisse, die beim Service de l’information aéronautique gelistet sind. Darunter fallen Rundfunk- und Fernsehantennen, Kühltürme, Leuchttürme sowie Brücken und Viadukte. Zusätzlich stellt das Paket alle Hochspannungsnetze, Umspannwerke und Windkraftanlagen in Frankreich dar. Außerdem sind über 65.000 Kirchen, Kathedralen und Kapellen, zahllose Gewächshäuser, Burgen und Schlösser sowie Seilbahnen enthalten.

Nachtrag vom 30. Dezember 2018: Cannes Mandelieu wurde nun für 22.49 Euro im simMarket veröffentlicht.

Ein Treffen der Prominenz: FlyDesign erreichte in diesem Jahr eher skandalös Bekanntheit, in Cannes gastieren jährlich die größten Stars und Celebrities an den internationalen Filmfestspielen. Das Team von FlyDesign hat nun den Flughafen Cannes Mandelieu (CEQ/LFMD) für X-Plane 10/11 angekündigt. Der Flughafen bedient Privatmaschinen und Geschäftsflugzeuge, der Linienbetrieb nach Cannes wurde sogar offiziell von der französischen Luftfahrtbehörde untersagt. 

Die Entwicklung ist bereits weit fortgeschritten, es ist noch mit einer Veröffentlichung in diesem Jahr zu rechnen. Wir haben euch einige Vorschaubilder in den Artikel eingebunden, weitere Informationen verrät der Facebook-Post des Entwicklers.

Nachdem JetStream Designs Anfang Dezember bereits eine baldige Veröffentlichung des Flughafens Orly angekündigt hatte (Wir berichteten), ist der Airport in Frankreichs Hauptstadt Paris jetzt erhältlich. Der Großflughafen kostet rund 29 Euro, der Kauf erfolgt über den simMarket. Laut Produktbeschreibung bietet die Add-On Szenerie eine native Umsetzung für Prepar3D v4, inklusive Bodenpolygonen mit Nässe-Effekt. Dazu kommen SODE-Fluggastbrücken, dynamische Beleuchtung und animierte Fahrzeuge.

Unter dem Professional-Label von Aerosoft hat das Team von Sim-wings eine neue Version des Flughafens Paris Charles de Gaulle angekündigt. Dabei wird es sich allerdings um eine vollständig neu entwickelte Umsetzung handeln, welche ausschließlich für Prepar3D v4 erscheinen wird. In einem Beitrag auf Facebook wird ein erstes Luftbild gezeigt, Vorschaubilder der Szenerie fehlen bislang. Voraussichtlich soll Paris Charles de Gaulle Professional im Jahr 2019 erscheinen, weitere Informationen werden wir umgehend kommunizieren.

Wie JetStream Designs auf der eigenen Facebook-Seite bekanntgegeben hat, soll Paris-Orly noch in diesem Monat für Prepar3D v4 erscheinen. Angepeilt wird demnach eine Veröffentlichung zwischen dem 28. und 31. Dezember. Damit liegt das Projekt voll im Zeitplan – bei Großflughäfen keine Selbstverständlichkeit mehr. Dass Orly noch im Jahr 2018 erscheinen soll, hatte JetStream Designs bereits im Oktober angekündigt (Wir berichteten). Außerdem ist Paris-Orly im Flugsimulator der Realität schon ein Stück voraus.